Während des Oktoberfests ereignete sich am Mittwoch in München ein tragischer Unfall: Ein Unbekannter wurde von einem Taxi überfahren und dabei tödlich verletzt. Die Polizei sucht derzeit noch nach Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben.

Am Mittwochabend überquerten gegen 23:00 Uhr mehrere Oktoberfest-Besucher beim Verlassen des Festgeländes eine rote Ampel an der Bayerstraße. Zwischen den anhaltenden Autos schlängelte sich nach einem Bericht des Bayerischen Rundfunks ein Taxi hindurch. Beim Beschleunigen erfasste er einen Fußgänger auf der Straße und überfuhr ihn. Etwa zehn Meter wurde der Mann vom Wagen mitgeschleift und dabei tödlich verletzt.

Der Unbekannte ist vermutlich ein britischer Tourist, eine Vermisstenanzeige liegt noch nicht vor. Die Polizei hofft, den Mann mithilfe seiner Armbänder identifizieren zu können:

Der 24 Jahre alte Fahrer fuhr weiter und setzte seine drei Fahrgäste an der Hackerbrücke ab. Erst nach circa zehn Minuten kehrte er zur Unfallstelle zurück und stellte sich ohne Fahrgäste den Polizeibeamten vor Ort.

Die Polizei sucht derzeit nach Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, insbesondere die Fahrgäste im Taxi. Hinweise nimmt das Unfallkommando unter der Telefonnummer 089/6216-3322 entgegen.