Ein One-Night-Stand endet für zwei Jugendliche nicht so, wie erhofft. Weil sich der 17-jährige Junge gegen die Annäherungsversuche des 18-jährigen Mädchens wehrte, würgte sie ihn. Die Polizei ermittelt gegen beide Teenager.

Für zwei Jugendliche hat ein One-Night-Stand ein Nachspiel mit der Polizei. Ein 18-jähriges Mädchen ist auf ihren Lover losgegangen, weil der Abend für sie nicht so befriedigend verlief, wie erhofft. Sie bewarf den 17-jährigen Jungen mit Gegenständen und wurde sogar handgreiflich, kratzte ihn am Hals, biss und würgte ihn. Als sich der Mann wehrte, erlitt auch die 18-Jährige Verletzungen am ganzen Körper.

Die Polizei ermittelt nun gegen beide Teenager. Die 18-Jährige muss sich wegen versuchter gefährliche Körperverletzung verantworten, gegen den 17-Jährigen wird wegen einfacher Körperverletzung ermittelt, schreibt die Polizei. (fu)