In Zeiten blutigen Terrors hat das Osterfest für gläubige Christen eine besondere Bedeutung - egal ob in Rom oder Jerusalem. © dpa

Tausende Gläubige verfolgten am Kolosseum in Rom die Via Crucis.
Der Papst besucht ein Asylbewerberheim in Castelnuovo di Porto vor den Toren Roms.
Papst Franziskus setzt ein Zeichen der Nächstenliebe und der Versöhnung der Religionen. Er wusch und küsste Flüchtlingen die Füße. Das Oberhaupt der katholischen Kirche ließ dafür gezielt auch mehrere Muslime auswählen.
Papst Franziskus bei der Gründonnerstags-Messe im Petersdom.
In einem Asylbewerberheim in der Nähe von Rom segnet der Papst Kinder.