Megastau dank Haarschneider: Ein Brummen führt an der deutsch-schweizerischen Grenze zu einer Sperre der Autobahn.

Wegen einer Haarschneidemaschine in einem Koffer hat die Polizei in Weil am Rhein einen Grenzübergang und die Autobahn 5 zeitweise gesperrt.

Eine Frau ist erzürnt über den Belag und fordert Hilfe von der Polizei.

Wie die Beamten am Mittwoch mitteilten, wurde die Zollanlage an der deutsch-schweizerischen Grenze evakuiert, weil ein verdächtiger Gegenstand neben einem Reisebus leise brummte.

Binnen kurzer Zeit habe man den Besitzer des Koffers gefunden - er war in eine nahegelegene Raststätte gegangen. Als der Mann den Koffer öffnete, löste sich das Rätsel.

Der verdächtige Gegenstand sei eine Haarschneidemaschine gewesen, die sich selbstständig aktiviert habe, teilten die Beamten mit. Die Evakuierung und die Sperrung der Autobahn habe den Verkehr erheblich behindert und kilometerlange Staus ausgelöst.© dpa