"Es ist wie eine wissenschaftliche Mondlandung. Und wir haben es geschafft, wir sind auf dem Mond gelandet!"
(Direktor des US-Observatoriums Ligo, David Reitze, am Donnerstag in Washington nach der Bekanntgabe der Entdeckung von Gravitationswellen)

"Es ist das erste Mal, dass das Universum über Gravitationswellen mit uns gesprochen hat. Bislang waren wir in dieser Hinsicht taub."
(David Reitze)

"Vor 400 Jahren hat Galileo ein Teleskop auf den Himmel gerichtet. Ich glaube, wir tun heute etwas ähnlich Wichtiges. Wir eröffnen eine neue Ära."
(David Reitze)

"Wir haben eine neue Art Teleskop gebaut und ein völlig neues Feld eröffnet."
(Einer der Ligo-Gründungsväter, Rainer Weiss vom Massachusetts Institute of Technology)

"Diese Entdeckung öffnet ein neues Fenster zum Universum, das uns den Blick bis zurück zum Urknall erlaubt."
(Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (CDU) nach einer Mitteilung)

"Einstein hat nicht geglaubt, dass man Gravitationswellen jemals nachweisen können wird, und er hat nicht an Schwarze Löcher geglaubt. Ich denke, er würde sich freuen, dass er in beiden Punkten unrecht hatte."
(Bruce Allen, Direktor am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik in Potsdam und Hannover, wo dieses Signal zuerst bemerkt worden war.) © dpa