Eine Reise durch Australien wird für zwei Frauen, eine davon offenbar Deutsche, zum Horrortrip: Ein 59-Jähriger überfällt die beiden, missbraucht sie sexuell und fügt ihnen schwere Verletzungen mit einem Hammer zu. Glücklicherweise gelingt einer von ihnen die Flucht.

Nach Angaben der Polizei wurden die beiden Frauen, die australischen Medienberichten zufolge Mitte 20 und deutscher bzw. brasilianischer Herkunft sein sollen, von einem 59-Jährigen überfallen, sexuell missbraucht und schwer verletzt.

Der Mann wurde mittlerweile festgenommen und wird sich wegen Entführung, Vergewaltigung und versuchten Mordes verantworten müssen.

Am vergangenen Dienstag hatten die beiden Touristinnen den Mann kennengelernt. Sie beschlossen, gemeinsam im Coorong National Park am Strand zu zelten.

Sechs Tote bei Zusammenprall mit Lastwagen. Sind alle Opfer Kinder?

Dabei habe der 59-Jährige die Frauen attackiert. Einem der beiden Opfer soll der Mann mit einem Hammer auf den Kopf geschlagen, die andere Frau mit einem Auto überfahren haben. Das berichtet der TV-Sender "7News" auf seinem Online-Portal.

Täter offenbar deutscher Abstammung

"7 News" schreibt zudem, dass eine der Frauen geflohen sei und von Fischern entdeckt wurde, wie sie ohne Kleidung blutend und um Hilfe schreiend aus den Dünen gelaufen kam.

"Er wird uns alle umbringen", habe das Opfer dem Bericht eines Augenzeugen zufolge geschrien.

"Beide befanden sich leider in einem sehr schlechten Zustand. Wir sind alle erschüttert. Das ist ein ziemlich heftiger Vorfall", erzählte mit Adam Stewart einer der Helfer gegenüber dem Fernsehsender "7 News".

Eine der Frauen sei bei ihrem Fluchtversuch angeblich wieder von dem Täter eingefangen worden. Dabei habe sie sich zusätzliche schwere Verletzungen zugezogen. Auch sollen bei einer der Frauen Fesselspuren festgestellt worden sein.

Ein Helfer verständigte die Polizei, welche die zweite Frau nahezu bewusstlos und unansprechbar am Strand auffand. Der 59 Jahre alte Täter, der nach Informationen von "7News" deutscher Abstammung sein soll und in Australien lebt, wurde überwältigt und festgenommen.

Beide Frauen wurden in ein Krankenhaus gebracht, aus dem die Brasilianerin mittlerweile entlassen werden konnte.

Der Täter soll laut "Sydney Morning Herald" auf einer Dating-Seite registriert und sehr aktiv nach einer neuen Ehefrau gesucht haben. (tfr)

Mehr Nachrichten des Tages