Am Donnerstagabend haben sich im Osten und Südwesten Deutschlands zwei tragische Unfälle ereignet. Ein 13 Jahre altes Mädchen wurde in Leipzig von einer Straßenbahn erfasst und schwer verletzt. Nahe Heilbronn überrollte und tötete ein Auto einen Mann, der auf der Straße lag.

Tragische Unfälle am Donnerstagabend: Eine 13-Jährige ist an der Zentralhaltestelle am Leipziger Hauptbahnhof vor eine Straßenbahn gelaufen und dabei schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, überquerte das Mädchen am Donnerstag bei Rot die Gleise. Die Tram konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Mädchen. Die 13-Jährige musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Auto überrollt und tötet Mann

Nahe Heilbronn ist am selben Abend ein auf einer Landstraße liegender Mann von einem Auto überrollt und getötet worden. Der 52-Jährige lag aus ungeklärter Ursache auf Straße zwischen Lauffen am Neckar und Nordheim, wie die Polizei mitteilte. Der Autofahrer habe den Mann wegen der Dunkelheit und der schlechten Wetterverhältnisse zu spät gesehen. Wie genau es zu dem Unfall kam, ermittelt nun die Polizei. (dpa/tfr)