Es war ihr erster Tag im Dienst: In Woodbridge, Virginia, stirbt Ashley Guindon an den Folgen mehrerer Schussverletzungen. Erst am Freitag wurde die Polizistin in den USA vereidigt, ihre Kollegen wünschten ihr zur ersten Schicht: "Be safe".

In Woodbridge in Virginia ist es am Samstagabend gegen 17:30 Uhr zu einer Schießerei gekommen. Gemeinsam mit ihren Kollegen rückte die frischgebackene Polizistin Ashley Guindon in ihrer ersten Schicht aus, so "The Washington Post". Der Einsatz endete für sie tödlich.

Die Polizeidienststelle veröffentlichte erst am Freitag ein Bild von Ashley (Mitte), auf dem sie gemeinsam mit ihrem neu vereidigten Kollegen zu sehen ist.

Durch das soziale Netzwerk vermeldete die Dienststelle auch den Einsatz, bei dem die junge Polizistin nur einen Tag später ums Leben kam.

Der Grund für die Schießerei ist noch ungeklärt. Eine Person wurde jedoch bereits verhaftet.

Bei dem Einsatz in Lake Ridge wurden außerdem zwei weitere Polizisten angeschossen und per Helikopter sofort ins Krankenhaus geflogen. Für Ashley Guindon kam jedoch jede Hilfe zu spät - sie erlag noch am Tatort ihren Verletzungen.