Die Rosenmontagszüge in den Karnevals-Hochburgen Düsseldorf und Mainz mussten kurzfristig abgesagt werden. Grund: Orkantief "Ruzica". Einzig in Köln kann der traditionelle Umzug stattfinden - wenn auch mit einigen Einschränkungen.

Der Rosenmontagszug in Köln fand trotz Regen und Sturm statt. Im Laufe des Tages kam dann sogar noch die Sonne heraus und der Wind ließ nach.
Während in vielen Karnevalshochburgen die Rosenmontagszüge wegen Sturm-und Orkangefahr abgesagt wurden, trotzten die Kölner dem Wetter.
Die großen Mottowagen waren in Köln alle dabei, so auch "Colonia hat Sehstörungen".
Enttäuschung hingegen in Düsseldorf: Dort wurde der Rosenmontagszug wegen Orkangefahr kurzfristig abgesagt.
Die aufwendig gestalteten Wagen blieben dieses Jahr in der Garage.
Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) stand vor leeren Rängen da. Wie in Düsseldorf wurde auch der Umzug in Mainz abgesagt.