Frankreichs Premierminister Manuel Valls hat vor weiteren islamistischen Terrorattacken in der Art der Pariser Anschläge gewarnt. "Es wird weitere Angriffe geben, große Anschläge geben, so viel ist sicher", sagte Valls auf der Münchner Sicherheitskonferenz.

Valls sprach von einer "weltweiten Bedrohung". "Es handelt sich um eine neue Art von Krieg, die uns erklärt wurde."

Und mit der Terrormiliz Islamischer Staat sei keine Diplomatie möglich - deshalb müsse man den IS bis zu dessen Ausrottung bekämpfen. "Dazu braucht es einen langen Atem", betonte Valls.© dpa

Der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew sieht Russland und den Westen in einem neuen Kalten Krieg.