Nach Saudi-Arabien hat auch die Golfmonarchie Bahrain ihre diplomatischen Beziehungen zum Iran abgebrochen.

Die Regierung habe den iranischen Diplomaten 48 Stunden Zeit gegeben, das Land zu verlassen, meldete die staatliche Nachrichtenagentur BNA über Twitter.

Hinrichtung in Saudi-Arabien führt zu gewaltsamen Protesten in Teheran.

Das arabische Königreich Bahrain ist ein enger Verbündeter des Nachbarlandes Saudi-Arabien.

Nach der Hinrichtung eines schiitischen Geistlichen hatte Riad bereits am Sonntag seine diplomatischen Beziehungen zum schiitischen Iran abgebrochen und sein Botschaftspersonal aus Teheran abgezogen.© dpa