Istanbul (dpa) - Nach dem Selbstmordanschlag in Istanbul bleibt die deutsche Botschaftsschule in der türkischen Millionenmetropole auch an diesem Montag geschlossen. Die Schule liegt in unmittelbarer Nähe zum Tatort des Selbstmordanschlags mit mindestens fünf Toten und 36 Verletzten.

Eltern wird außerdem freigestellt, ob sie ihre Kinder bis zu den am kommenden Freitag beginnenden Osterferien in die Schule oder den Kindergarten schicken wollen, wie aus einem Schreiben des Vorstands und der Schulleitung hervorgeht. Die Schule liegt in unmittelbarer Nähe der Einkaufsstraße Istiklal Caddesi.

Das deutsche Generalkonsulat in Istanbul hatte vergangene Woche gewarnt, dass das kurdische Newroz-Fest an diesem Montag Anlass zu "gewaltsamen Auseinandersetzungen und terroristischen Anschlägen" sein könnte. Am Donnerstag und Freitag waren das Generalkonsulat in Istanbul, die Botschaft in Ankara und weitere deutsche Einrichtungen wegen einer Terrorwarnung geschlossen worden.

Die Botschaftsschule in Istanbul umfasst den Kindergarten und die Klassen eins bis vier. Die benachbarte Deutsche Schule ab der Klasse fünf ist organisatorisch getrennt davon. Sie wird von einem anderen Vorstand und einer anderen Schuldirektion geleitet.© dpa