Magdeburg (dpa) - Die CDU von Ministerpräsident Reiner Haseloff hat die Wahl in Sachsen-Anhalt trotz leichter Einbußen mit 29,8 Prozent der Stimmen gewonnen.

Zweitstärkste Kraft mit 24,2 Prozent wurde nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis die AfD. Dahinter folgten die Linke mit 16,3 und die SPD mit 10,6 Prozent. Die Grünen schafften den Sprung in den Landtag mit 5,2 Prozent, die FDP scheiterte mit 4,9 Prozent an der Fünf-Prozent-Hürde. Daraus ergibt sich folgende Sitzverteilung: CDU (30), AfD (24), Linke (17), SPD (11), Grüne (5). Die Wahlbeteiligung lag bei 61,1 Prozent.© dpa