Tel Aviv (dpa) - Die neue EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini besucht Israel und die Palästinensergebiete. Der Besuch betone die Bedeutung des Nahen Ostens für die EU, hieß es in einer Mitteilung.

Er drücke demnach auch den Willen aus, eine Rolle bei der Stabilisierung, dem Wiederaufbau und der Wiederbelebung des Friedensprozesses zu spielen. Mogherini soll unter anderem mit Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas zusammentreffen.

Es ist Mogherinis erster Besuch außerhalb der EU. Mogherinis Vorgängerin Catherine Ashton hatte in ihren letzten Amtstagen scharfe Kritik an Israels Siedlungspolitik geübt und vor den möglichen Folgen gewarnt.© dpa