Einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" zufolge muss Deutschland auch in den nächsten Jahren mit einem weitern Zustrom von Flüchtlingen rechnen.

Die Bundesregierung rechnet einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" zufolge mit einer Gesamtzahl von 3,6 Millionen Flüchtlingen bis 2020. Das gehe aus internen Prognosen des Wirtschaftsministeriums hervor, schreibt das Blatt.

Demnach wird damit gerechnet, dass zwischen 2016 und 2020 im Schnitt eine halbe Million Flüchtlinge in Deutschland aufgenommen werden. Im vergangenen Jahr waren es 1,1 Millionen.

Laut Ministerium handelt es sich aber um rein technische Annahmen und keine offizielle Prognose - zur Zeit sei es gar nicht möglich, den Flüchtlingszustrom seriös vorherzusagen.© dpa

In der EU wird über neue Grenzschließungen als Mittel gegen den Andrang Schutzsuchender diskutiert. In Berlin warnt Finanzminister Schäuble in Abwandlung des Merkel-Credos: Die Zahlen müssen runter, "sonst schaffen wir das nicht mehr". Wieviel Zeit bleibt?