Der französische Ökonom und frühere Präsidentenberater Jacques Attali fürchtet angesichts aktueller Spannungen in der Europäischen Union langfristig um den Frieden in Europa.

"Ich bin überzeugt: Wenn wir weitermachen wie jetzt, wird es vor Ende des Jahrhunderts einen neuen französisch-deutschen Krieg geben", sagte Attali in einem Interview des Fernsehsenders BFMTV.

Er war auf die Wiedereinführung von Grenzkontrollen vor dem Hintergrund der Flüchtlingskrise angesprochen worden.

Premier Orban lässt Bürger über Verteilungsquote entscheiden.

Zuletzt hatte Belgien wegen der geplanten Räumung des Flüchtlingslagers von Calais seine Kontrollen an der Grenze zu Frankreich verschärft.

"Das Räderwerk, das gerade läuft, bedeutet - wenn wir nicht aufpassen - eine sehr langsame Zurücknahme von Schengen", warnte er. Gemeint ist das Abkommen über die Abschaffung von Grenzkontrollen in großen Teilen Europas. "Also ist es umkehrbar, und wir werden zu unseren Wahnvorstellungen zurückkehren, als Europa über Jahrhunderte untereinander Krieg führte."

Attali ist einer der einflussreichsten Wirtschaftsexperten Frankreichs. Der Anhänger eines europäischen Bundesstaats war Berater des früheren Präsidenten François Mitterrand und hat auch für dessen Nachfolger Nicolas Sarkozy und François Hollande Berichte verfasst.© dpa