Ein Referatsleiter des Lageso in Berlin ist wegen Korruptionsverdachts festgenommen worden. Das berichtet "Sueddeutsche.de".

Einem Referatsleiter des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lageso) wird einem Bericht von "Sueddeutsche.de" vorgeworfen, Schmiergelder angenommen zu haben.

Griechen ziehen nach Balkan-Konferenz Botschafterin aus Wien ab.

Demnach wird der 48-Jährige verdächtigt, einer Sicherheitsfirma Aufträge in Flüchtlingsunterkünften gegen Bezahlung verschafft zu haben.

Dies habe der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, am Donnerstag mitgeteilt. Bei einer Durchsuchung sollen 51.000 Euro und ein Auto beschlagnahmt worden.

Ebenfalls festgenommen wurde dem Bericht zufolge der Geschäftsführer des Sicherheitsunternehmens. (far)