Kurioser Protest von Asylsuchenden: In schwindelerregender Höhe haben vier Flüchtlinge in Niederbayern versucht, ihrem Ärger über ihre Unterbringung Luft zu machen.

Fragen und Antworten zum Abkommen mit der Türkei.

Die Asylsuchenden kletterten am Montag auf einen Kaminturm des stillgelegten Kraftwerks in Vilshofen an der Donau und auf eine Plattform in rund 140 Metern Höhe. Ein Polizeisprecher bestätigte einen Bericht der Onlineausgabe der "Passauer Neuen Presse".

Die Einsatzkräfte stünden per Telefon mit den Flüchtlingen in Kontakt, um die Situation zu klären. Die Identität der Migranten ist bisher unklar.

Die Flüchtlinge seien auf dem Kraftwerksgelände untergebracht. Was genau sie kritisieren, sagte der Sprecher nicht. © dpa