Nach einer Bombendrohung ist ein Passagierflugzeug auf dem Weg von London nach Stockholm am Freitag außerplanmäßig im schwedischen Göteborg gelandet.

Die Maschine der Fluggesellschaft SAS mit 72 Menschen an Bord sei um kurz vor zehn gelandet und evakuiert worden, teilte die Polizei mit. Bombentechniker seien auf dem Weg zu dem Platz am Flughafen, wo die Maschine abgestellt worden sei.

Offenbar handelt es sich dabei um Flug SK1530. Nach Informationen von Flightradar24.com wurde die Boeing 737 umgeleitet. Das Flugzeug startete demnach um 07:07 Uhr (Ortszeit) und landete 09:25 Uhr (Ortszeit) in Göteborg.

Die Flugsicherung hatte die Polizei über die Drohung informiert. Wegen des Zwischenfalls wurde der Flugverkehr an Schwedens zweitgrößtem Flughafen Landvetter östlich von Göteborg vorübergehend eingestellt. (far/dpa)