Berlin/Attendorn (dpa) - Der im nordrhein-westfälischen Attendorn als Hauptverdächtiger einer islamistischen Terrorzelle festgenommene 35-jährige Algerier ist im Herbst 2015 als Flüchtling nach Deutschland eingereist.

Der Mann kam nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur über die sogenannte Balkanroute und wurde in Bayern als Flüchtling registriert. Nach ersten Hinweisen auf Anschlagspläne sei der Mann dann in Nordrhein-Westfalen ausfindig gemacht worden.© dpa