Mekka (dpa) - In Mekka beginnt mit dem sechstägigen Hadsch die wichtigste Wallfahrt des Islam. Millionen Pilger werden bis Dienstag in der saudi-arabischen Stadt gemeinsam beten und die Riten der Pilgerfahrt vollziehen.

Der Hadsch ist eine der fünf Säulen des Islam. Jeder fromme Muslim, der gesund ist und es sich leisten kann, sollte einmal im Leben nach Mekka pilgern.

Ein Höhepunkt der Wallfahrt ist das am Samstag stattfindende Opferfest (Arabisch: Eid al-Adha), der wichtigste Feiertag im Islam. Bei rituellen Tierschlachtungen am Berg Arafat erinnern die Muslime an die Bereitschaft Abrahams (arabisch: Ibrahim), seinen Sohn zu opfern, um Gott seinen Glauben zu beweisen. Auch außerhalb von Mekka werden Muslime das Opferfest feiern.

Bis zum Mittwoch waren nach Angaben der saudischen Nachrichtenagentur SPA bereits knapp 1,4 Millionen Gläubige aus aller Welt nach Mekka gereist. Aus Saudi-Arabien selbst werden zusätzlich rund eine Million weitere Pilger erwartet. Das saudische Gesundheitsministerium hat den Pilgern strenge Einreisebestimmungen auferlegt, um eine Ausbreitung des gefährlichen Coronavirus Mers oder eine Ebola-Epidemie zu vermeiden.© dpa