Ein Mann hat in Hessen von einem Bahnsteig aus in einen Regionalzug gepinkelt und dann noch einen Zugbegleiter geohrfeigt.

Die Bundespolizei in Frankfurt teilte am Dienstag mit, die beiden Männer seien bereits am Montag im Bahnhof von Gernsheim aneinandergeraten. Dort habe der wohnsitzlose 29-Jährige auf den abfahrenden Regionalzug springen wollen, der Zugbegleiter zog demnach die Notbremse und ließ ihn einsteigen.

Auf Ermahnungen habe der Mann mit Beleidigungen reagiert, weshalb er beim nächsten Halt in Biebesheim habe aussteigen müssen.

Dort habe er dann vom Bahnsteig aus durch eine offene Tür in den Waggon gepinkelt und den Zugbegleiter geschlagen, als dieser ihn zur Rede stellte. Er wurde festgenommen.© dpa