Istanbul (dpa) - Die Türkei verlangt nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu beim Sondergipfel mit der EU nicht nur Visaerleichterungen, sondern Visafreiheit.

Unter Berufung auf ungenannte Quellen im Umfeld des türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu berichtete Anadolu am Montag, Ankara fordere die Aufhebung der Visumspflicht für türkische Bürger für Reisen in die Europäische Union ab Juni. Zuvor hatte EU-Parlamentschef Martin Schulz gesagt, die von der EU in Aussicht gestellten Reiseerleichterungen sollen schneller kommen als zunächst geplant.

Der Vorschlag einer Beschleunigung sei ein Schlüsselelement bei den Debatten zur Lösung der Flüchtlingskrise. Näher hatte sich Schulz nicht geäußert.© dpa