Großmufti erlässt Fatwa: Schach ist nach Ansicht des höchsten muslimischen Geistlichen Saudi-Arabiens "ein Werk des Teufels" und im Islam verboten.

Der Großmufti von Saudi Arabien, Scheich Abdelasis al-Scheich, erließ am Donnerstagabend eine Fatwa (ein islamisches Rechtsgutachten), wonach Schach im Islam verboten ist.

Warum der Anschlag in Istanbul genau in dessen Strategie passt.

Schachspielen sei Zeit- und Geldverschwendung und führe zu Streit zwischen Menschen. "Schach ist wie Alkohol und Glücksspiel, was Gott verboten hat", antwortete er auf eine Frage in einem Religionssender.

Saudi-Arabien folgt dem Wahhabismus, einer besonders rigiden Auslegung des Islam. Die Fatwa löste in sozialen Medien eine hitzige Debatte zwischen Befürwortern und Gegnern aus.

Vom saudi-arabischen Schachverband gab es bislang keine Reaktion. Schach ist ein beliebter Zeitvertreib in arabischen Ländern.© dpa