In der irischen Hauptstadt Dublin haben offenbar drei bewaffnete Männer die Lobby des Regency Hotel gestürmt und das Feuer eröffnet. Dort hatte gerade das Wiegen für einen Boxkampf stattgefunden. Mindestens eine Person soll dabei ums Leben gekommen sein.

Wie der "Irish Independant" berichtet, haben drei Männer, offenbar mit AK47-Gewehren ausgestattet, das Regency Hotel in Dublin gestürmt und um sich geschossen.

Dabei soll nach ersten Medienberichten mindestens ein Mensch ums Leben gekommen sein. Mindestens zwei weitere wurden verletzt.

Die Angreifer sollen bei der Aktion "polizeiähnliche" Uniformen getragen haben, wie Augenzeugen berichten.

In dem Hotel hatte zum Zeitpunkt der Schießerei das Wiegen für den "Clash of the Clans"-Boxkampf stattgefunden. (ska)