Beirut (dpa) - Die syrische Opposition hat die in München verabredete Feuerpause für das Bürgerkriegsland vorsichtig begrüßt, sich zugleich aber skeptisch gezeigt.

Prinzipiell sei die Waffenruhe gutzuheißen, teilte das von mehreren Oppositionsgruppen gegründete und in Riad ansässige Hohe Verhandlungskomitee (HNC) mit. "Aber wir wollen Taten statt nur Worte", betonte HNC-Sprecher Salim Al-Muslat. "Versprechen haben wir satt."© dpa