Nach den Explosionen am Brüsseler Flughafen Zaventem mit Toten und Verletzten hat es auch in der Brüsseler Metro Explosionen gegeben.

Auf Twitter berichten Fahrgäste zunächst, sie seien aus der Brüsseler Metro evakuiert worden. Es gab Berichte über Explosionen und Rauchentwicklung. Wenig später wurden diese Berichte bestätigt. Brüssel wurde von einer Anschlagsserie erschüttert.

Explosionen am Brüsseler Flughafen

Bereits am Morgen hatte es schwere Explosionen auf dem Brüsseler Flughafen Zaventem gegeben. Die Rede ist von mehreren Toten und Verletzten.

Der Flughafenbetreiber bestätigte, dass sich gegen 8:00 Uhr zwei Explosionen ereignet haben. "Kommen Sie nicht zum Flughafen - der Flughafen wird evakuiert."

Die Detonationen in der Brüsseler Metro hatten sich im EU-Viertel in der Station Maelbeek ereignet haben. Nach Angaben einer Reporterin der dpa, hätten Rettungskräfte vor Ort Verletzte behandelt.

Anschlag in Brüssel fordert Tote und Verletzte

Mittlerweile sind sowohl der Flughafen Brüssel als auch die Brüsseler Metro evakuiert und gesperrt. Nach Angaben der "Neue Zürcher Zeitung" vermeldet das Brüsseler Krankenhaus St. Luc mittlerweile 10 Tote und 30 Verletzte.

Andere Quellen berichten mittlerweile von über 20 Todesopfern.

Eine Explosion soll durch seinen Selbstmordattentäter verursacht worden sein, eine weitere durch eine Paketbombe.

Alle Informationen zum Anschlag in Brüssel finden Sie hier