In der türkischen Hauptstadt Ankara ist es zu einem Anschlag mit einer Autobombe gekommen. Die Explosion hat Tote und Verletzte gefordert.

Nach der Explosion einer Autobombe in Ankara treffen erste Rettungskräfte ein.
Der Anschlag ereignete sich im Regierungsviertel der türkischen Hauptstadt.
Rettungskräfte versorgten die Opfer. Es gab Tote und Verletzte.
Polizeibeamte errichteten eine Straßensperre. Der türkische Justizminister bestätigt, dass es sich um einen Terroranschlag gehandelt habe.
Feuerwehrkräfte versuchen das Feuer zu löschen, welches sich nach der Explosion ausgebreitet hatte.
Fahrtzeuge der Armee waren im Regierungsviertel wohl Ziel des Anschlags.
Der Anschlagsort wurde abgeriegelt und eine Nachrichtensperre verhängt.