Nach der Festnahme des mutmaßlichen IS-Terroristen Salah Abdeslam sind viele Fragen offen. Als sicher gilt, dass der 26-jährige Bruder eines der Selbstmordattentäter von Paris ursprünglich bei den Anschlägen sterben sollte - und dass er womöglich weitere Attentate geplant hat. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Die belgische Staatsanwaltschaft hatte am Freitag die Festnahme des Terrorverdächtigen Salah Abdeslam bestätigt. Was wir über den mutmaßlichen Anhänger der Terrormiliz "Islamischer Staat" wissen:

Welche Rolle spielte Salah Abdeslam bei den Terror-Anschlägen von Paris?

Es gilt inzwischen als erwiesen, dass sich Salah Abdeslam beim Länderspiel Deutschland-Frankreich im Stade de France in die Luft sprengen wollte. Das habe der 26-Jährige bei seiner Vernehmung am Wochenende den belgischen Ermittlern gestanden, sagte der französische Staatsanwalt François Molins nach einem Bericht der Deutschen Presse-Agentur in Paris.

Mutmaßlicher Terrorist will Ermittler wegen Geheimnisverrats klagen.

Warum zündete Abdeslam seinen Sprengstoffgürtel nicht?

Es ist bisher ungeklärt, warum Abdeslam sich letztlich nicht direkt an den Anschlägen beteiligte. Sicher ist laut Staatsanwalt Molins bisher nur, dass der im Vorort Montrouge gefundene Sprengstoffgürtel von Abdeslam dort abgelegt worden ist.

Nach den Erkenntnissen der Ermittler habe Abdeslam zunächst die Terroristengruppe zum Stade de France gefahren, die dort während des Fußball-Länderspiels ein Massaker im Stadion anrichten sollte.

Auch Abdeslam selbst habe sich im Stadion in die Luft sprengen wollen, soll sich dann aber doch anders entschieden haben. Nach den Anschlägen entkam er unbehelligt mit dem Auto von Paris nach Belgien. Auf dem Weg dorthin soll er sogar eine Polizeikontrolle unentdeckt passiert haben.

Wo befindet Abdeslam sich jetzt?

Der Terrorist ist nach einem Krankenhausaufenthalt inzwischen in der Hochsicherheitsabteilung eines Gefängnisses außerhalb von Brügge untergebracht worden. Bei seiner Festnahme war Abdeslam ins Bein geschossen worden.

Frankreich fordert eine rasche Auslieferung. Bereits am Mittwoch soll der 26-Jährige vor Gericht erscheinen. Allerdings kann das Prozedere sehr lange dauern.

Belgiens Justizminister Koen Geens sprach gegenüber dem Sender RTL nach einem Bericht der dpa von möglicherweise zwei oder sogar zweieinhalb Monaten.

Was hatte Abdeslam in Belgien geplant?

Nach Erkenntnissen der Ermittler hatte Abdeslam weitere Anschläge geplant. Das erklärte am Sonntag der belgische Außenminister Didier Reynders.

"Wir haben eine Menge Waffen gefunden, schwere Waffen bei den ersten Ermittlungen, und wir haben ein neues Netzwerk von Leuten in seiner Umgebung in Brüssel gesehen." Abdeslam selbst habe gesagt, dass er "bereit war, von Brüssel aus etwas Neues anzufangen", sagte Reynders nach einem Bericht der dpa.

Was ist bisher über den Verlauf von Abdeslams Festnahme bekannt?

Abdeslam war wegen der Pariser Terrorserie vom November bereits seit Monaten gesucht und schließlich am vergangenen Freitag in einer Wohnung im Brüsseler Stadtteil Molenbeek gefasst worden. Das Viertel gilt als Islamisten-Hochburg, der Terrorist lebte offenbar nur 500 Meter entfernt vom Haus seiner Eltern, wo er auch selbst aufgewachsen ist.

Türkei macht Terrormiliz IS für Anschlag in Istanbul verantwortlich.

Wie ist die Polizei dem Terroristen auf die Spur gekommen?

Laut einem Bericht der Deutschen Presse-Agentur hatte eine Hausdurchsuchung am Dienstag die Fahnder auf die Spur Abdeslams gebracht. Während des Einsatzes wurde aus einer Wohnung heraus auf Polizisten geschossen, bei dem anschließenden Zugriff wurde ein Verdächtiger getötet.

Zwei Verdächtige konnten fliehen, ein dritter wurde offenbar von einem Scharfschützen getötet. Bei dem Zugriff von Spezialkräften wurde Abdeslam laut dpa leicht am Bein verletzt, danach in eine nahe gelegene Klinik gebracht.

Unbestätigte Medienberichte erzählen von einer Pizza-Bestellung, die die Ermittler auf die mutmaßliche Terroristengruppe aufmerksam gemacht haben soll.

Es sei eine sehr große Liefermenge bestellt worden, obwohl in der Wohnung eigentlich nur eine Frau leben sollte. Die Wohnung hätten die Polizisten schon länger observiert. Die Pizza-Bestellung habe den Ausschlag gegeben, sie zu stürmen.

Was ist mit Abdeslams mysteriösem Zettel?

Das ist bisher nicht bekannt. Richtig ist, dass es auf Agentur-Bildern von der Festnahme Abdeslams so aussieht, als rutsche ein weißer Zettel aus seinem Hosenbein.

Die Aufnahmen verleiteten viele Medien zu Spekulationen wie, "Was steht auf diesem Zettel? Ein neuer Terror-Plan?" (Bild.de). Es könnte allerdings auch einfach ein Einkaufszettel, die Pizza-Bestellung oder irgendetwas anderes sein. Offizielle Angaben dazu gibt es bisher nicht.