Morddrohungen wegen einer Sahnetorte: Der Mann, der AfD-Politikerin Beatrix von Storch das Gebäck ins Gesicht warf, ist nun selbst zur Zielscheibe geworden.

Ein als Clown verkleideter Mann hatte die AfD-Politikerin Beatrix von Storch am vergangenen Sonntag mit einer Torte beworfen. Bei einer Sitzung der Partei "Alternative für Deutschland" in einem Hotel in Kassel betraten zwei Männer den Raum. Einer von ihnen sang "Happy Birthday". Dann warf er die Sahnetorte auf von Storch. Der zweite Mann filmte die Aktion.

Beatrix von Storch: Torten-Attacke auf AfD-Politikerin

Ein als Clown verkleideter Mann hat die AfD-Politikerin Beatrix von Storch mit einer Torte beworfen. © YouTube

"Wer den moralischen Grenzübertritt verhindern will, muss notfalls auch von der Sahnetorte Gebrauch machen. So steht es im Gesetz", schrieben die Aktivisten dazu im Netz.

Nachdem von Storch Bild und Namen des Mannes, der zur Berliner Aktivistengruppe "Peng-Kollektiv" gehört, auf ihrer Facebook-Seite veröffentlichte, erhält der Mann nun Morddrohungen von der rechten Szene. Das berichtet die "taz".

Handynummer und Adresse veröffentlicht

Demnach wurden nur kurze Zeit nach von Storchs Eintrag Handynummer und Adresse des Mannes in den Kommentaren veröffentlicht. Der Mann wird bedroht.

"Seine Fresse muss ganz schnell blau und grün aussehen", lautet beispielsweise einer der Einträge.

AfD-Politikerin wird von wütendem Clown mit Backwerk beworfen.

Von Storch hat sich der "taz" zufolge von diesen Einträgen distanziert. Trotzdem droht der AfD-Politikerin Ärger. Wie Medienanwalt Ansgar Koreng bei "netzpolitik.org" sagte, verletzte die 44-Jährige mit der Veröffentlichung des Namens und des Bildes des Tortenwerfers dessen Persönlichkeitsrechte.

Der Mann habe nach den zahlreichen Mord- und Gewaltdrohungen Anzeige bei der Staatsanwaltschaft erstattet. Zudem verlange er laut "netzpolitik.org" eine Unterlassungserklärung von Storchs. (tfr/dpa)