Merkel setzt in Flüchtlingskrise weiter massiv auf Hilfe der Türkei.

Zum Auftakt der Gespräche wurde der Ministerpräsident von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit militärischen Ehren vor dem Kanzleramt empfangen.
Die Kanzlerin empfängt den türkischen Ministerpräsidenten mit militärischen Ehren.
Erstmals finden deutsch-türkische Regierungskonsultationen statt. Solche Konsultationen gehen über die normalen Kontakte zwischen Regierungen hinaus.
Die ersten drei Milliarden Euro sind laut Davutoglu "nur dazu da, den politischen Willen zur Lastenteilung zu zeigen".
Der EU-Beitrittskandidat ist das wichtigste Transitland für Flüchtlinge - trotzdem gibt es noch viele offene Fragen.
Davutoglu sagt: "Niemand kann von der Türkei erwarten, die gesamte Last alleine zu tragen."
Kanzlerin Merkel und der türkische Ministerpräsident Davutoglu unterhalten sich im Kanzleramt.