Moskau (dpa) - Vor Parlamentsabstimmungen in Straßburg und Kiew hat Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Kremlchef Wladimir Putin über das geplante Partnerschaftsabkommen zwischen EU und Ukraine gesprochen.

Beide hätten in einem Telefonat den Aufschub des in dem Abkommen enthaltenen Freihandelspakts bis Ende 2015 positiv bewertet, teilte der Kreml in Moskau mit. Für die Klärung von Details sei eine weitere Zusammenarbeit notwendig. Merkel und Putin tauschten sich zudem über russische Gaslieferungen an die EU aus und sprachen sich für eine strenge Überwachung der immer wieder brüchigen Waffenruhe in der Ostukraine aus.

Putin redete nach Kremlangaben auch mit EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso über die für diesen Dienstag geplanten Abstimmungen über das Partnerschaftsabkommen zwischen Brüssel und Kiew. Beide traten in dem Telefongespräch für eine Fortsetzung des Dialogs über russische Gaslieferungen an die EU durch ukrainisches Gebiet ein.© dpa