Istanbul (dpa) - Bei dem Selbstmordanschlag in Istanbul mit fünf Toten sind auch zwölf ausländische Staatsbürger verletzt worden. Details zur Nationalität lägen noch nicht vor, teilte der türkische Gesundheitsminister Mehmet Müezzinoglu in Istanbul mit.

Kurz zuvor hatte die israelische Nachrichtenseite Ynet news berichtet, dass unter den Verletzten drei Israelis seien. Insgesamt seien 36 Menschen verletzt worden, sieben von ihnen schwer, sagte Müezzinoglu. Zum Hintergrund des Anschlags machte er keine Angaben.© dpa