Berlin (dpa) - Sankt Patrick ist der Schutzpatron der Iren. Am 17. März feiert die "grüne Insel" den Tag ihres Heiligen (um 385-461) mit Umzügen und Straßenfesten.

Zu Ehren St. Patricks, der den christlichen Glauben nach Irland brachte, werden Häuser und Straßen in den Nationalfarben grün-weiß-orange geschmückt.

Doch nicht nur in Irland wird Patrick gefeiert: Die weltweit größte Parade wird jährlich mit bis zu 250 000 Teilnehmern in New Yorkorganisiert, wohin viele Iren auswanderten. Beim imposantesten Umzug in Deutschland ziehen in München Jahr für Jahr rund 5000 Menschen an mehr als 20 000 Besuchern vorbei. © dpa