Flughafen Amsterdam Schiphol bekommt neues Terminal

Der Flughafen Amsterdam Schiphol erhält ein zweites Terminal. Dadurch soll die jährliche Kapazität um 14 Millionen Passagiere steigen. Die Eröffnung ist für 2023 geplant. Das neue Terminal soll südlich des Schiphol Plaza gebaut werden und mit dem bestehenden Gebäude verbunden sein.

Fluggäste sollen weiterhin alle Teile des Flughafens zu Fuß erreichen können, teilte der Airport mit. Im Airport-Ranking des Londoner Beratungsunternehmens Skytrax lag Amsterdam Schiphol zuletzt auf Platz neun der weltweit besten Flughäfen. Im vergangenen Jahr fertigte er 58 Millionen Fluggäste ab.

Air Berlin streicht die Verbindung Stuttgart-Abu Dhabi

Air Berlin stellt die Nonstop-Flugverbindung zwischen Stuttgart und Abu Dhabi zum kommenden Sommer ein. Die Flüge finden nur noch bis 31. Mai statt, teilte die Airline mit. Wer bereits einen Flug gebucht hat, kann kostenlos auf eine Verbindung nach Abu Dhabi ab Berlin oder Düsseldorf umbuchen.

Delta, KLM und Jet Airways unterzeichnen Codeshare-Abkommen

Die Fluggesellschaften Delta, KLM und Jet Airways haben ein Codeshare-Abkommen unterzeichnet. Dadurch soll es Passagieren leichter gemacht werden, von Nordamerika nach Indien zu reisen und umgekehrt - mit Umstieg in Amsterdam. Das teilte Delta Air Lines mit. Jet Airways, eine indische Fluggesellschaft, wird Ende März tägliche Nonstop-Verbindungen von Amsterdam nach Mumbai und Neu-Delhi aufnehmen. Außerdem wird die Airline einen täglichen Flug von Amsterdam nach Toronto durchführen. Einige Codeshare-Strecken des neuen Abkommens müssen noch genehmigt werden.© dpa