Hanoi (dpa/tmn) - In der Halong-Bucht in Vietnam sollen bald keine hölzernen Dschunken mehr fahren. Die traditionell anmutenden Boote werden in den nächsten fünf Jahren wegen Sicherheitsbedenken ausgemustert, berichten staatliche Medien.

Zum Einsatz kommen dann nur noch Stahlschiffe. Immer wieder gab es in der Vergangenheit Unfälle: Zum Beispiel starben 2011 elf ausländische Touristen und ein vietnamesischer Guide, als ein Boot unterging. Die Halong-Bucht mit ihren aus dem Meer aufragenden Kalkfelsen zählt zum Unesco-Welterbe und lockte 2015 rund 2,2 Millionen Besucher.© dpa