Der Karneval in Venedig ist eines der bekanntesten und schönsten historischen Spektakel der Welt. Nicht nur Brasilianer, Belgier und Kölner feiern eine große Sause mit Tanz und Musik.

Alljährlich feiert die italienische Stadt Venedig den Sieg über Aquileia im Jahre 1162 mit Umzügen und typischen Leckereien wie Tortelli oder Chiacchere.
Die Tradition der altertümlichen venezianischen Masken und Kostüme reicht ebenso lange zurück.
Die ganze Stadt ist in Aufruhr, die Gassen und Boote geschmückt und hell erleuchtet.
In anderen italienischen Städten sind die Bräuche weitaus rüder, wie in Ivrea bei Turin. Dort findet eine Orangenschlacht statt. Und auch anderorts unterscheiden sich die Traditionen des Karnevals.
In Köln dagegen ziehen alle Jahre wieder die "Kölsche Funken" in ihren traditionell rot-weißen Uniformen am Rosenmontag mit dem Rest des Festtagszuges durch die Innenstadt, und das seit 1823.
Das Treiben ist ausgelassen und bunt. Die Kostüme sind farbenfroh und viele Narren und Jecken verkleiden sich in den Farben ihrer Stadt.
Am Funkensonntag findet überall in Österreich das Faschingsverbrennen statt. Die böse Winterhexe wird auf einem Holzstoß verbrannt, um den Winter auszutreiben. Deswegen auch die abschreckenden Fratzen.
In Polen ist am 6. Februar der Höhepunkt des Karnevals. Echte Góralen, so heißen die Bergbewohner im Süden, tanzen in ihrer Feiertagstracht den Räubertanz und in vielen Orten gibt es Gesangsvorstellungen.
Am Ende gibt es traditionell noch ein Pferderennen auf Skiern und ein Wettschießen.
Alljährlich zu "Mardi Gras" tanzen die sogenannten "Gilles" in ihren traditionellen Schellenkostümen durch die belgische Stadt Binche. Sie werfen Orangen und andere Leckereien in die Menge.
Brasilianisch inspirierte Sambagruppen tanzen durch die Straßen portugiesischer Städte, hier in Funchal auf der Insel Madeira.
Und hier ein Blick auf das Vorbild: Als die drei großen Karnevalshochburgen gelten die brasilianischen Städte Rio de Janeiro, Salvador da Bahia und Olinda-Recife. Aufwendig gestaltete Festwagen fahren hier durch die Straßen.
Dazwischen wirbeln hunderte Tänzer in schillernden, bunten Kostümen. Das Fest der Freude und der Farben ist jährlich ein riesiges Spektakel.
Auch der traditionelle Karneval in der kolumbianischen Stadt Barranquilla ist farbenfroh und ausgelassen. Die Volkskultur und das Brauchtum der Karibikküste zeichnen sich in den Tänzen und der Musik ab.