Nervenkitzel in großer Höhe: Das sind die spektakulärsten Aussichtsplattformen der Welt.

SkyView in Stockholm: Touristen mit Höhenangst sollten sich vom "SkyView" in Stockholm lieber fernhalten. Die Attraktion in Schwedens Hauptstadt besteht aus zwei gläsernen Gondeln, die wie Aufzüge an der Veranstaltungshalle "Ericsson Globe" hoch fahren - und zwar 85 Meter. Bis zu 16 schwindelfreie Passagiere werden dann mit einer tollen Aussicht über ganz Stockholm belohnt.
"Top of Tyrol" im Subaital: Das Besteigen des "Top of Tyrol"-Aussichtspunkts im österreichischen Stubaital ist ein kleines Abenteuer für sich. Je nach Wetterlage bietet die Plattform dann tolle Aussicht oder ein "Über-den-Wolken"-Gefühl.
Dachstein Sky Walk in Österreich: Das österreichische Pendant ist der "Dachstein Sky Walk" in den Alpen. Die stählerne Panoramaplattform hat allerdings nur einige wenige Quadratmeter durchsichtigen Glasboden.
Aurland Lookout und Stegastein: Auch auf dem "Aurland Lookout", einer spannenden Holzkonstruktion im norwegischen Stegastein, sind die Besucher nur durch eine Glasscheibe vom gähnenden Abgrund getrennt. Wer sich bis ganz nach vorne traut, wird mit einer fantastischen Aussicht über den Fjord belohnt.
"London Eye" in England: Ganz von Glas umgeben sind die Mitfahrer im "London Eye". Aus dem gigantischen Riesenrad hat man einen atemberaubenden Blick über die englische Metropole.
Sydney Tower in Australien: Wer hoch hinaus will, ist in der australischen Metropole Sydney genau richtig: Besonders gut eignet sich das Dach des "Sydney Towers", das man besichtigen kann.
Sky Tower in Auckland: Beim "Skywalk" im neuseeländischen Auckland können sich Spaziergänger auf dem "Sky Tower" in 192 Metern Höhe richtig austoben - immerhin sind sie mit dicken Seilen gesichert. Für besonders mutige Luftikusse gibt es zusätzlich den "Skyjump", eine Art Bungee-Sprung vom Turm. Ob man sich dabei noch auf die famose Aussicht konzentrieren kann?