Nach den kalten Wintermonaten kommt im März allmählich wieder die Sonne zum Vorschein. Wem der Frühling hierzulande aber immer noch zu kühl ist, für den ist der März auch ein hervorragender Urlaubsmonat. Die Hauptsaison hat noch lange nicht begonnen, sodass man noch günstige Schnäppchen ergattern kann. Außerdem finden im März weltweit spannende Festlichkeiten statt. Für den Fall, dass Sie noch interessante Reiseziele für einen Urlaub im März suchen, stellen wir Ihnen an dieser Stelle einige vor.

Urlaubsziele im März mit Feiern und Festlichkeiten

Mit Beginn des Frühlings steigt die Lebensfreude – das wird auch durch die zahlreichen Feste spürbar, die zu dieser Zeit auf der ganzen Welt gefeiert werden – ideal für einen erlebnisreichen Urlaub im März. Zwar findet der Karneval in Rio de Janeiro regulär im Februar statt, in machen Jahren fällt er aber auch in die ersten Märztage. Der Karneval dort ist ein Wettkampf der Sambaschulen, der im Sambódromo von Rio de Janeiro stattfindet. Dort haben fast 90.000 Leute Platz, wenn sie eines der recht günstigen Tickets ergattern können. Wer den Karneval live erleben möchte, den erwartet in Brasilien tropisches Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit und auch mal bis zu heißen 40 °C – ein tolles Ziel für einen Urlaub im März. In den USA, genauer gesagt in New Orleans, fällt auch das Mardi Gras Fest (die Feier des Faschingsdienstags) mal in den Februar und mal in den März. Am Mardi Gras Festival trägt die ganze Stadt Grün, Gold und Violett und feiert ausgelassen. Auf der Bourbon Street und im French Quarter findet die größte der Mardi-Gras-Paraden statt.

Am 17. März wird der irische St.Patrick's Day gefeiert. Er wird weltweit von Iren, irischen Emigranten und mittlerweile auch von Nicht-Iren gefeiert. So gibt es nicht nur in der irischen Hauptstadt Dublin ein großes Fest mit Parade, sondern auch in London, New York, Boston, Chicago, New Orleans, Savannah und sogar in München. Am St. Patrick's Day ist Grün die überall vorherrschende Farbe: In Chicago wird selbst der Chicago River zum Fest grün gefärbt. Den St. Patrick's Day kann man wunderbar mit einer Städtereise verbinden – perfekt für einen Urlaub im März.

Etwas exotischer feiert man in Indien und Nepal. Hier findet im März das Holi Festival statt, das Fest der Farben und der Liebe. Auf dem Holi bewerfen und bespritzen sich die Menschen mit farbigem Puder und Wasser, Musiker ziehen durch die Straßen und überall gibt es kulinarische Köstlichkeiten zu probieren.

Ende März feiert man in Japan das Kirschblüten-Fest und in China das Pfirsichblüten-Fest. Wie der Name schon sagt, stehen dabei die prachtvollen Blüten der Kirsch- und Pfirsichbäume im Fokus. Lange Alleen und riesige Parks laden zum fröhlichen Picknicken ein. Die Blütenfeste werden in zahlreichen Städten gefeiert, so lässt sich der Urlaub im März mit einer Rundreise durch China oder Japan verbinden.

Urlaub im März in Brasilien – Feiern trotz Regenzeit

Wer Rio de Janeiro im März besucht, trifft dort auf den brasilianischen Herbst. Bis April herrscht dort noch Regenzeit, aber generell fällt in Brasilien das ganze Jahr über sehr viel Regen. Herbst und Regenzeit bedeuten dort aber keineswegs kühle Temperaturen, denn auch im März liegen die Temperaturen um die 30 °C. Die Regenzeit sorgt für eine hohe Luftfeuchtigkeit, die das Hitzegefühl verstärken kann, doch da die Stadt direkt am Meer liegt, findet man schnell erfrischende Abkühlung. 30 km Strand bietet die Stadt – von Leme (Copacabana) über Leblon (Ipanema) bis Grumari. Zwischen den verschiedenen Strandgebieten pendeln Busse hin und her: Ist ein Strand überfüllt, kann man so problemlos den nächsten aufsuchen. Überall befinden sich kleine Bars mit leckeren, typisch brasilianischen Erfrischungen und Snacks. Urlaubsziele für den März sind an den brasilianischen Stränden also reichlich zu finden.

Wen es raus aus der belebten Stadt zieht, der unternimmt am besten eine Gondelfahrt auf den Zuckerhut. Hier hat man in 395 Metern Höhe eine atemberaubende Sicht auf die Stadt. Von dort aus den Sonnenuntergang zu sehen, ist ein beeindruckendes Erlebnis. Später kann man sich am Abend dann in einer Bar mit kaltem Bier und einem Caipirinha vom anstrengenden Tag erholen.

Das Wahrzeichen Rio de Janeiros darf man sich bei einer Reise nach Brasilien keinesfalls entgehen lassen. Die Christus-Statue im Tijuca-Nationalpark ist 38 Meter hoch und symbolischer Beschützer der Stadt. Und nicht nur der Karneval in Rio de Janeiro lockt nach Brasilien. Das riesige Land bietet mit seiner Größe von mehr als 8,5 Millionen Quadratkilometern auch ein vielfältiges Klima: Während der Norden tropisch ist, ist die Mitte des Landes subtropisch geprägt und der Süden bietet sogar ein jahreszeitliches Klima. Im Norden des Landes befinden sich gigantische Regenwälder und im Süden wollen Hochebenen und hügelige Gegenden erkundet werden. Man sieht: Es gibt mehr als genug Reiseziele für einen Urlaub im März in Brasilien.

Asien-Reisen im März

Wer im März die Blütenfeste erleben will, den erwartet nicht nur eine atemberaubende Blütenpracht, sondern auch zwei Länder mit einer langen Geschichte und einer unvergleichlichen Kultur. So ist Shanghai eine der am westlichsten geprägten Städte Chinas, verfügt aber auch über kleine, sehr traditionelle Viertel. Neben riesigen Wolkenkratzern findet man hier auch alte Tempel. Lange Einkaufsstraßen prägen das Stadtbild. In der Hauptstadt Beijing gibt es eine riesige Kunst- und Kulturszene zu erkunden. Viele Galerien mit zeitgenössischer Kunst und Bars, in denen Untergrund-Bands spielen, kann man dort entdecken. Von Beijing aus ist es auch zur chinesischen Mauer nicht weit. Wer genug von der Großstadt hat, fährt nach Huangshan. Dort befinden sich die malerischen Gebirge, die man aus Filmen und chinesischen Landschaftsbildern kennt. Am Fuße der Gebirge sind die schönsten Dörfer Chinas angesiedelt. Sie begeistern mit der traditionell chinesischen Architektur. Doch Achtung: Während man in den Großstädten mit Englisch gut zurechtkommt, kann man sich in den Dörfern meist nur in der Landessprache verständigen.

In Japan treffen Reisende auf ein Land zwischen Tradition und Moderne. Zahlreiche Tempelanlagen bilden einen Kontrast zur hochentwickelten Technologie von Japans Großstädten. In Tokyo steigt man während eines Urlaubs im März auf den Tokyo Tower und genießt einen unglaublichen Ausblick auf die Stadt, geht in Shibuya auf einer der bekanntesten Kreuzungen der Welt shoppen und besucht den imposanten Kaiserpalast.

Weitere Reiseziele für den März gefällig? In Kyoto ist alles etwas traditioneller gehalten – hier findet man eindrucksvolle Tempelanlagen und Geishas in farbenfrohen Kimonos. Osaka ist besonders für seine Streetfood-Kultur bekannt, hier gibt es an jeder Ecke köstliche Takoyaki (Oktopusbällchen) und Okonomiyaki (japanische Pfannkuchen). Im Norden des Landes kann man sogar Skifahren, im Süden lockt die subtropische Insel Okinawa zu Erkundungstouren.© 1&1 Mail & Media