In diesen zehn Hotels herrscht auch nach Halloween eine geheimnisvolle Atmosphäre. Von Dracula in Transsilvanien über Hexen in Italien bis hin zu Geisterbegegnungen in den USA und England – dort verbringen Sie schaurige Nächte.

Hotel Relais Castello Bevilacqua (Italien): Das Hotel Relais Castello Bevilacqua in der Provinz Verona ist heute ein romantisches Vier-Sterne-Haus. Ursprünglich hat es der Händler Guglielmo Bevilacqua im 14. Jahrhundert als Festung gebaut, um sein Land vor den benachbarten Fürsten zu verteidigen. Die Legende besagt, dass er dort seit einem Brand im Jahre 1884 spukt. Angeblich ist seine Stimme noch immer im Garten des Hauses zu hören.
Hotel Casa Wagner (Schäßburg, Rumänien): Das Hotel Casa Wagner liegt im Zentrum der historischen Stadt Schäßburg, im Herzen von Siebenbürgen in Rumänien. Umgeben von der 400 Jahre alten, historischen Zitadelle, die zum Unesco-Weltkulturerbe gehört, übernachten Gäste im Geburtsort von Vlad III. Drăculea. Er ist nicht nur Namensgeber des berühmtesten Vampirs, sondern hat auch den Autor Bram Stoker bei der Schaffung des Grafen Dracula inspiriert.
Hotel The Stanley (Estes Park, USA): Das Hotel The Stanley in Estes Park, am Fuße des Rocky Mountain National Parks, hat dem berühmten Thriller Autor Stephen King als Rückzugsort gedient, um einen seiner bekanntesten Romane zu verfassen: Shining. Der amerikanische Autor hat sich von dem Anwesen aus dem Jahr 1909 inspirieren lassen. Hin und wieder spukt es dort angeblich in Zimmer 418. Laut einigen Gästen hindern die Geister von ein paar spielenden Kindern die Bewohner am Schlafen.
Hotel Dunsley Hall Country House (Whitby, England): Das Hotel Dunsley Hall Country House in Whitby liegt in der englischen Grafschaft North Yorkshire in England. Die Stadt ist ein typisch englischer See-Erholungsort mit historischen Gebäuden, Museen und den Ruinen einer Abtei. Bekannt wurde sie unter anderem wegen Bram Stoker, dem Autor des Dracula-Romans. Stoker hat 1890 in Whitby übernachtet und daraufhin die Kleinstadt als Vorlage für seinen Roman gewählt.
Hotel Domus Selecta Castillo de Buen Amor (Topas, Spanien): Das Hotel Domus Selecta Castillo De Buen Amor in der Region Salamanca ist ein Schlosshotel aus dem 11. Jahrhundert. Legenden zufolge haben sich in mehreren Räumen unerklärliche Phänomene zugetragen. So wird beispielsweise von mysteriösen nächtlichen Anrufen sowie von umherirrenden Untoten berichtet. Die alten Verliese des Gebäudes sind zu einem Restaurant umfunktioniert worden, das lokale Spezialitäten und eine moderne mediterrane Küche sowie eine Auswahl feiner spanischer Weine anbietet.
Dr. Holms Hotel (Geilo, Norwegen): Im Dr. Holms Hotel, das im norwegischen Skigebiet Geilo liegt, irrt der Legende nach der Geist einer alten Frau umher. Die Geschichte besagt, dass die Dame 1926 in diesem Hotel Selbstmord begangen hat, nachdem sie ihren Mann in flagranti im Bett mit einer anderen erwischt hatte. Die Gäste des 1909 gebauten Hotels begegnen angeblich dem Geist der Betrogenen sowohl in den Hotelhallen als auch in Zimmer Nummer 320.
Hotel Parador de Cardona (Spanien): Das Hotel Parador de Cardona aus dem 9. Jahrhundert thront auf einer Bergspitze hoch über der Stadt Cardona in Spanien. Bei einem Umbau im 19. Jahrhundert ist unter anderem die Stiftskirche und der berühmte Torre de la Minyona (Turm des Fräuleins) erhalten geblieben. Der Legende nach soll dieser Turm als Gefängnis für Adelaïde, die Tochter des Grafen von Cardona, gedient haben. Erzählungen zufolge verweilt in Zimmer 712 noch immer ihr Geist.
Hotel Villa Traiano (Benevento, Italien): Im Herzen der Altstadt Beneventos liegt das Vier-Sterne-Hotel Villa Traiano. Die Gegend um Benevento ist als magische Region bekannt, in der sich mehrere unerklärliche Dinge ereignet haben sollen. Einer Legende nach haben die berühmten "Hexen von Benevento" im zwölften Jahrhundert in der Stadt für Unruhe gesorgt, weil die abergläubischen Einwohner deren heidnische Rituale nicht verstanden haben. Angeblich tanzen und singen die Hexen noch immer vor Beginn des Winters in nebligen Herbstnächten.
Hotel del Coronado (San Diego, USA): Das Hotel del Coronado in San Diego ist das älteste und größte komplett aus Holz gebaute Strandhotel Kaliforniens. 1977 wurde es zum nationalen Denkmal erklärt. Das Luxushotel, das 1888 eröffnet worden ist, findet sich in einigen Büchern und Filmen wieder, zum Beispiel in "Manche mögen's heiß", mit Marilyn Monroe. Überlieferungen zufolge spukt es in diesem Luxusressort und zwar seit dort 1890 eine junge Frau unter mysteriösen Umständen gestorben ist.
Hotel The Langham London (England): Im Fünf-Sterne-Hotel The Langham London im Zentrum der britischen Hauptstadt übernachten seit 1865 viele berühmte Gäste, unter anderen auch Mitglieder des Königshauses, Prominente und Würdenträger. Als eines der ältesten Hotels der Stadt hat es eine lange und traditionsreiche Geschichte. Eine besagt, dass ein Geist in Zimmer 333 sein Unwesen treibt. Ein junger Arzt hat angeblich während seiner Hochzeitreise seine Frau umgebracht und im Anschluss sich selbst getötet. Seither berichten Gäste immer wieder von unerklärlichen Phänomenen.