Hannover (dpa/tmn) - Rund jeder vierte Urlauber will wegen der Terroranschläge in den vergangenen Monaten auf den kommenden Reisen bestimmte Länder meiden. Das geht aus einer YouGov-Befragung hervor, die allerdings noch vor dem Anschlag in Istanbul mit zehn deutschen Opfern durchgeführt wurde.

So sagten 26 Prozent der Befragten, einige Länder meiden zu wollen. Welche das genau sind, danach wurde allerdings nicht gefragt. 23 Prozent gaben an, den Urlaub auf bestimmte Länder zu beschränken. Fast jeder Dritte (32 Prozent) gab an, sein Reiseverhalten nicht zu ändern.

Bei der Frage, auf welche Länder die Befragten ihren Urlaub beschränken werden, lag Deutschland mit 42 Prozent vorne. Spanien nannten 32 Prozent der Befragten, gefolgt von Italien (25 Prozent), Österreich (22 Prozent), der Schweiz, Dänemark und der Niederlande (jeweils 10 Prozent). An der Umfrage im Auftrag des Reiseveranstalters Tui nahmen 2028 Personen ab 18 Jahren teil. Die Befragung fand vom 28. bis 30. Dezember 2015 statt.© dpa