Angriff

Die Rhein-Neckar Löwen haben in der Champions League ihren ersten Saisonsieg gefeiert.

Das syrische Aleppo erlebt die bisher schwersten Bombenangriffe. Viele Menschen sterben. Im Weltsicherheitsrat schieben sich Russland und die westlichen Staaten gegenseitig die Schuld zu.

Mit dem 1:0-Arbeitssieg beim HSV hat der FC Bayern seinen Startrekord unter Trainer Ancelotti auf acht Pflichtspiel-Erfolge ausgebaut. Nun soll der italienische Spanien-Kenner ...

Torreicher Samstag in der Premier League: Arsenal schlägt im London-Duell Chelsea 3:0. Liverpool überrollt Hull 5:1. Manchester United findet beim 4:1 gegen Leicester ohne ...

Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt hat den 100. Sieg in der Champions-League verpasst. Der deutsche Vizemeister ist mit einem 24:24 (10:13)-Unentschieden gegen den ...

Einmal im Jahr redet Deutschlands Außenminister vor der UN-Vollversammlung. Steinmeier nutzt die Gelegenheit für einen Appell an Russland. Und wirbt um einen deutschen Platz im UN-Sicherheitsrat.

Die Einheit Computernetzwerkoperationen gibt es bereits seit mehr als zehn Jahren. Nun sollen die IT-Fachleute zum ersten Mal offensiv aktiv geworden sein. Das ...

Nach dem Syrien-Krisenmanagement während es Treffens mit Präsident Putin konzentriert sich Gabriel bei seinem Russland-Besuch wieder auf Wirtschaftsfragen. Es winken ...

Die Terrormiliz IS soll amerikanische und irakische Soldaten mit einer mit Senfgas gefüllten Rakete beschossen haben. Das Pentagon überprüft jetzt die an der Waffe gefundenen Substanzen.

Die USA haben Russland die Verantwortung für den tödlichen Luftangriff auf einen Hilfskonvoi in Syrien zugewiesen. Der Angriff könne nur von der syrischen oder der russischen Luftwaffe geflogen worden sein, sagte der US-Präsidentenberater Ben Rhodes. Die Verantwortung trage letztlich aber Russland. Das russische Verteidigungsministerium wies die Vorwürfe am Mittwoch erneut zurück und erklärte, zum Zeitpunkt des Angriffs sei eine Kampfdrohne der US-geführten Militärkoalition in der Nähe gewesen.

Die Vereinten Nationen haben mit Abscheu und Fassungslosigkeit auf den tödlichen Luftangriff auf einen von ihr organisierten Hilfskonvoi in Syrien reagiert. Sollte sich der Angriff vorsätzlich gegen die Helfer gerichtet haben, "dann läuft dies auf ein Kriegsverbrechen hinaus", sagte der Chef der UN-Hilfseinsätze, Stephen O'Brien, am Montag in New York. Bei dem verheerenden Angriff starben zwölf UNO-Mitarbeiter.

Bei einer Serie heftiger Luftangriffe auf Rebellengebiete in Syrien sind Aktivisten zufolge mindestens 32 Menschen getötet worden. Die Syrische Beobachtungsstelle für ...

Im Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat die AfD bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus die meisten Zweitstimmen geholt - hauchdünn vor der Linken. Die Wahl hat auch Ängste ausgelöst.

Die syrische Armee hat das Ende der Waffenruhe in dem Bürgerkriegsland erklärt. Das berichtete die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana am Montag.

In der zusammenbrechenden Waffenruhe in Syrien macht das russische Militär den USA heftige Vorwürfe. Die USA hätten nicht eine der Vereinbarungen vom 9. September eingehalten, erklärte Generalleutnant Sergej Rudskoi vom russischen Generalstab am Montag in Moskau. Die amerikanische Seite habe keine Daten geliefert, wo die von ihr kontrollierten Oppositionsgruppen stünden. Auch Syriens Präsident Baschar al-Assad attackiert die USA scharf.

Ein Bombenanschlag in New York mit 29 Verletzten hat den US-Behörden Rätsel aufgegeben. Bis Sonntag bekannte sich nach Angaben von Polizeichef James O'Neill niemand zu der Tat. Der Gouverneur des Bundesstaates New York, Andrew Cuomo, sprach von einem "terroristischen Akt", ergänzte aber, es gebe "keine Verbindung zum internationalen Terrorismus". Der Anschlag vom Samstag und weitere Gewalttaten sorgten im ganzen Land für neue Verunsicherung.

Mercedes konnte das Rennen in Singapur zwar gewinnen, allerdings war der Erfolg ein ganz enges Höschen für die Silberpfeile - Erzwungene Taktik greift

Ein sich auf Allah berufender Mann hat in einem Einkaufszentrum in den USA acht Menschen mit einem Messer verletzt. Der Angreifer wurde bei dem Vorfall am Samstagabend in der Stadt St. Cloud im Bundesstaat Minnesota erschossen, wie die Polizei mitteilte. Ob es einen terroristischen Hintergrund gab, war nach ersten Ermittlungen unklar.

Ein Kampfflugzeug der syrischen Armee ist von Kämpfern der Terrormiliz "Islamischen Staat" nahe der ostsyrischen Stadt Dair As-Saur abgeschossen worden. Der Pilot wurde offenbar getötet.

Nur eine Woche ihrer Vereinbarung ist die Waffenruhe für Syrien offenbar ernsthaft bedroht: Laut syrischen Staatsmedien und den russischen Streitkräften griffen Kampfflugzeuge der US-geführten Koalition Stellungen der syrischen Regierungstruppen an. Die russische Armee sprach von mehr als 60 getöteten syrischen Soldaten. Moskau steht in dem Bürgerkrieg auf Seiten von Damaskus. Bereits zuvor hatten die USA und Russland wieder offen über das richtige Vorgehen in Syrien gestritten.

Auf Bahnhöfen und in Zügen rasten immer häufiger Menschen aus. Meistens sind Sicherheitskräfte, Kontrolleure und Zugbegleiter der Bahn die Opfer. Die Verantwortlichen sind ...

Eine Hochschwangere wird in ihrem Haus in Niederbayern attackiert. Das Ungeborene stirbt sofort, die 45-Jährige Stunden später im Krankenhaus. Die Polizei fahndet nach dem ...

Erneut sorgt die sächsische Stadt Bautzen für Negativschlagzeilen. Rechtsextreme und Asylbewerber provozieren sich gegenseitig. Dann explodiert die Gewalt. Das soll sich nicht ...

Viele Spieler von "Pokémon Go" hatten sich sicherlich schon gefreut, als sie eine Unterstützung ahnten. Doch die App "Guide for Pokémon Go" erwies sich als Schadsoftware und ...

Auf einer kleinen Insel in Sibirien haben Eisbären die Unterkunft einer Gruppe Wetterforscher umzingelt. Ein Hund überlebte den Angriff nicht, die Menschen bekamen Hilfe aus der Luft.

Bei den PC-Game-Neuerscheinungen ist aus vielen Genres etwas dabei: "Song of the Deep" und "We Happy Few" sprechen Adventure-Fans an, während "I am Setsuna" für ...

In "Suicide Squad" werden Schurken zu Helden. Künstler malen auf Nintendos 3DS mit Micky Maus. Und Golfer staunen, wenn der Ball in eine Säuregrube fällt. Die Spieleneuheiten ...

Die Nachrichten heute. Aktuelle Meldungen, Nachrichten und Hintergrundinfos des Tages kompakt auf einen Blick.

Nach eingehender Prüfung hat die US-Regierung den Tod des Propagandachefs der Dschihadistenmiliz "Islamischer Staat (IS)" bestätigt. Es könne nun mit Gewissheit gesagt werden, dass der IS-Anführer Abu Mohammed al-Adnani im vergangenen Monat bei einem Angriff in Syrien getötet worden sei, sagte Pentagon-Sprecher Peter Cook am Montag (Ortszeit) in Washington.

Experten sprechen von der "ausgeklügeltsten Attacke", die sie je auf einem Gerät gesehen haben: Ein Spionage-Programm verschaffte sich dank Software-Schwachstellen ...

Zum Beginn des muslimischen Opferfestes gilt in Syrien eine Waffenruhe. Tatsächlich flauen die Kämpfe zunächst ab. Feierstimmung kommt aber nicht auf. Zu oft schon wurden die Menschen enttäuscht.

Wie vereinbart ist die von den USA und Russland ausgehandelte Waffenruhe für Syrien am Montagabend mit Einbruch der Dunkelheit in Kraft getreten. Während die syrische Regierung und ihre Verbündeten das Abkommen mittragen, steht die Zustimmung von Opposition und Rebellen noch aus.

Die Cyber-Attacken auf deutsche Behörden und Unternehmen werden nach Angaben des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) immer raffinierter und effektiver.

Daniel Ricciardo kann die Sicht von Kimi Räikkönen nachvollziehen, geht aber mit Max Verstappen nicht streng um - Lob gibt es von Nico Hülkenberg

Der Sprecher der Terrormiliz Islamischer Staat (IS), Abu Mohammed al-Adnani, ist in Nordsyrien getötet worden. Das teilte das IS-Sprachrohr Amak am Dienstagabend im Internet mit.

Zum dritten Mal greift Al-Shabaab das selbe Hotel in Mogadischu an. Die Botschaft der islamistischen Terrormiliz ist klar: Für ihre Kämpfer sind selbst die besten ...

Die türkische Armee kämpft mit ihrer Offensive in Syrien gegen die kurdische YPG-Miliz - den wichtigsten Verbündeten der USA im Kampf gegen den IS.

Assads Truppen nehmen Daraja im Hinterland von Damaskus ein. Vier Jahre belagerten seine Soldaten dafür den Ort, Schmuggler hielten die Bevölkerung am Leben. Im Norden des ...

Mindestens 250 Menschen sind durch das schwere Erdbeben in Italien ums Leben gekommen. Und die Sorge ist groß, dass unter den Schuttbergen weitere Tote liegen.

Afghanische Sicherheitskräfte haben am Donnerstag die Attacke auf die Amerikanische Universität in Kabul gewaltsam beendet. Die Polizei erschoss bei der Erstürmung des Campus nach eigenen Angaben zwei Angreifer.

Bei einem bewaffneten Angriff auf die American University in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens ein Mensch getötet und 26 weitere verletzt worden.

Die Bundesregierung reagiert auf die veränderte Bedrohungslage - und will das Land besser auf mögliche Terrorattacken oder Cyberangriffe vorbereiten. Gedankenspiele über die ...

Das neue Konzept zur zivilen Verteidigung ist eine Reaktion auf die veränderte Sicherheitslage: Es geht um Terrorismus und die Spannungen mit Russland.

Seit Tagen gibt es Aufregung in der Rap-Szene: Auslöser ist ein brutaler Angriff in der Kölner Innenstadt. Branchengröße Xatar wurde per Haftbefehl gesucht - jetzt hat er sich der Polizei gestellt.

Wegen des Beginns eines alljährlichen Manövers der US-Streitkräfte mit Südkorea hat Nordkorea seinen Ton wieder verschärft und mit einem atomaren Erstschlag gedroht.

Bei einem Selbstmordanschlag auf eine Hochzeitsgesellschaft im kurdisch geprägten Südosten der Türkei sind mehr als 50 Menschen getötet und dutzende weitere verletzt worden. Nach den Worten von Präsident Recep Tayyip Erdogan war der Täter zwischen zwölf und 14 Jahre alt. Erdogan vermutete die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hinter der grausigen Tat. Der Anschlag löste international Entsetzen aus.

Das Bild des kleinen Omran aus Aleppo, der nach einem Luftangriff verstört auf seinem Stuhl sitzt, bewegte die Welt. Der Junge überlebte. Sein zehnjähriger Bruder aber erlag am ...

In Syrien bricht ein neuer Konflikt auf: Die Assad-Armee fliegt vermehrt Angriffe auf kurdische Stellungen. Der Kampf gegen den "Islamischen Staat" droht damit noch komplizierter zu werden.

Der Bruder des syrischen Jungen Omran, dessen Bilder nach einem Luftangriff in Aleppo um die Welt gegangen waren, ist nach Angaben eines Fotografen der Szene gestorben.

Es gibt momentan vielleicht keinen grausameren Ort als das syrische Aleppo. Helfer versuchen, auf dem Kriegsschauplatz Leben zu retten. Und werden oft selbst zu Opfern.