Inhalt

Jason Priestley - Steckbrief

Als 'Brandon Walsh' in der Serie "Beverley Hills 90210" wurde er weltberühmt. Heute ist Jason Priestley nicht nur als Schauspieler zu sehen. Er ist ebenfalls als Regisseur aktiv. Jason Priestley wurde im August 1969 in Vancouver, Kanada geboren. Er hat eine Zwillingsschwester mit dem Namen Justine Priestley. Schon als Kind stand der Schauspieler regelmäßig vor der Kamera. Um seinen Steckbrief zu füllen, war er in zahlreichen Fernsehserien und Werbespots zu sehen. Auch als Model konnte er Erfahrungen sammeln. In den 1980er Jahren sah man Jason Priestley in verschiedenen erfolgreichen Serien. Unter anderem "21 Jump Street" und "MacGyver". Internationale Berühmtheit konnte der Schauspieler durch die Hit-Serie "Beverley Hills 90210" erlangen. Ab 1990 spielte er zehn Jahre lang 'Brandon Walsh'. Jason Priestley probierte sich auch als Regisseur. 2001 führte er Regie für den Fernsehfilm "Sex, Lügen und Hollywood". Drei Jahre später sah man ihn wieder in einer Serie. Als 'Jack Harper' stand er für "Tru Calling - Schicksal reloaded!" vor der Kamera. Ab 2008 konzentrierte sich Jason Priestley vorwiegend auf die Arbeit als Regisseur. Er übernahm die Regie für fünf Folgen der Serie "The Secret Life of the American Teenager". Gemeinsam mit der Schauspielerin Ashlee Petersen hat der gebürtige Kanadier zwei Kinder. 2010 wurde Jason Priestley offiziell zum US-amerikanischen Staatsbürger.

Jason Priestley - Wiki: Alter, Größe und mehr

Fakt Detail
Name Jason Priestley
Beruf Schauspieler,Produzent,Gastronom,Regisseur,Automobilsportler,Model,
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Vancouver (Kanada)
Staatsangehörigkeit Kanada
Größe 175
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Pseudonym Jason Priestley
Augenfarbe grün

Jason Priestley - News

Nachdem bereits Alyssa Milano unterstützende Worte an ihre einstige "Charmed"-Kollegin Shannen Doherty geschickt hatte, meldet sich nun auch ihr ehemaliger "Beverly Hills, 90210"-Co-Star Jason Priestley zu Wort.

"Lindenstraße"-Star Brammer stirbt bei Sturz in 70 Meter Tiefe.