Inhalt

Michael Ballack - Steckbrief

Lange Zeit war Michael Ballack in der deutschen Nationalmannschaft unentbehrlich - dann überholte ihn eine junge und talentierte Fußballer-Generation. Michael Ballack wurde in Görlitz (Sachsen) geboren und spielte schon im Alter von sieben Jahren für die BSG Motor "Fritz-Heckert" Karl-Marx-Stadt. Der Ausnahme-Fußballer schoss schon als Neunjähriger 57 Tore in einer Saison - der Anfang seines sportlichen Steckbriefes. Drei Jahre später durfte er zum Chemnitzer FC wechseln und trainierte von da an bereits zweimal täglich. Michael Ballack spielte als Libero und wurde 1995 zum ersten Mal in der zweiten Bundesliga eingesetzt. 1997 holte ihn Trainer Otto Rehhagel zu Kaiserslautern in die erste Bundesliga. Ballack wurde schon in seiner ersten Saison dort Meister. 1999 wechselte der Fußballer zu Bayer Leverkusen und spielte auch in der deutschen Nationalmannschaft. In Leverkusen entwickelte sich Ballack zum kreativen Spielemacher im Mittelfeld. Zwei Jahre später stand er im Finale der Champions League - den großen Erfolg verpasste er allerdings. 2002 wechselte Michael Ballack zum FC Bayern München. Mit den Münchnern holte er dreimal das Double aus Meisterschaft und DFB-Pokal. Erfolge im Liga-Fußball hatte er auch mit dem FC Chelsea, wo er 2006 bis 2010 spielte. Auch mit dem englischen Verein stand er im Finale der Champions League, verlor aber erneut. 2010 wechselte er zurück zu Bayer Leverkusen. In der deutschen Nationalmannschaft galt er als Spielführer und lange Zeit als unverzichtbarer Anführer und Kapitän. Die großen Erfolge blieben allerdings weiterhin aus. Ballack war der ewige Zweite: Vize-Europameister 2008 und Vize-Weltmeister 2002. 2010 wollte er endlich den Weltpokal in den Händen halten. Dann allerdings hinderte ihn eine Verletzung an der Teilnahme bei der WM 2010. Er kehrte nicht mehr in den Kader der Nationalmannschaft zurück. Eine jüngere Generation machte sein Fehlen wett - der Fußballer ist verzichtbar geworden. Er ging im Streit mit Bundestrainer Joachim Löw auseinander und lehnte ein Abschiedsspiel ab. Im März 2013 gibt Michael Ballack bekannt, dass er am 5. Juni 2013 sein letztes Spiel als Profifußballer haben wird.

Michael Ballack - Wiki: Alter, Größe und mehr

Fakt Detail
Name Michael Ballack
Beruf Fußballspieler,
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Geburtsort Görlitz /Sachsen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 189
Gewicht 80
Familienstand geschieden
Geschlecht männlich
Pseudonym Michael Ballack
(Ex-) Partner simone-ballack
Augenfarbe Blau-grau

Michael Ballack - News

Das wird an ihm nagen. Das zweite verlorene Finale binnen anderthalb Monaten setzte Antoine Griezmann zu. Den Goldenen Schuh hätte er nur zu gern gegen den silbernen Pokal ...

Ex-DFB-Kapitän Michael Ballack legt Bastian Schweinsteiger den Rücktritt aus der Fußball-Nationalmannschaft nahe.

Ein Blick in die Fußball-Geschichtsbücher könnte Joachim Löw vor dem EM-Halbfinale gegen Frankreich ein gutes Gefühl geben. Seit 50 Jahren hat die DFB-Elf alle Duelle gegen ...

Fußball-Deutschland redet und rätselt über sein Italien-Trauma. Auch Bundestrainer Joachim Löw hat bislang keine gute persönliche Bilanz gegen die Squadra Azzurra. Alles begann ...

Gleich im ersten EM-Viertelfinale schaffte Deutschland einen historischen Sieg in Wembley. Die K.o.-Bilanz der DFB-Elf ist bislang makellos. Gegen Portugal und Griechenland gab ...

Deutschland trifft im Viertelfinale der EM 2016 in Frankreich auf Angstgegner Italien. Die ganze Fußballnation diskutiert, wie die DFB-Elf die "Squadra Azzurra" besiegen kann. Auch Ex-Kapitän Michael Ballack hat eine Meinung dazu. Er setzt auf Mario Götze.

Fünf WM-Duelle, drei EM-Partien: Kein deutscher Sieg. Italien ist die einzige große Fußball-Nation, gegen die die DFB-Auswahl noch kein Pflichtspiel gewinnen konnte. Manche ...

Ob Ballack oder Basler - bei jedem Turnier schlägt auch die Stunde der Experten. Ex-Profis oder Ex-Trainer geben ihre Meinung ab. Der Bundestrainer nimmt's gelassen. Es gibt ...

Bastian Schweinsteiger ist alleiniger EM-Rekordspieler Deutschlands. Durch seinen Einsatz gegen Nordirland hat er Philipp Lahm überholt und kommt jetzt auf 15 Endrunden-Spiele.

Mario Gomez hat sich mit seinem Treffer gegen Nordirland auf Platz zwei der besten deutschen EM-Schützen geschossen. Jürgen Klinsmann führt das Ranking mit fünf Treffern an.