Partei

Der Staatsrechtler Joachim Wieland wirft der AfD in Nordrhein-Westfalen einen Verfassungsbruch vor, falls sie Journalisten - wie angekündigt - nicht zu ihrem Parteitag zulässt.

Der Brexit ist beschlossene Sache und hat unterschiedliche Kettenreaktionen in Europa ausgelöst. Es dürfte weitreichende Veränderungen in Wirtschaft und Politik geben - vor allem im Vereinten Königreich selbst.

Lange hat er die Zähne zusammengebissen, jetzt presst er sich ein knappes "Ja" ab: Sanders will im November für Clinton stimmen. Unter allen Umständen gelte es, Trump zu ...

Wer Trump nicht mag, der wittert Hoffnung: Seine Kampagne hat gravierende Finanzprobleme. Kann ihn das stoppen?

"Macht eure Hintern bereit": Weil sie angeblich keine Leistung erbringen, sind Angestellte einer chinesischen Bank öffentlich gezüchtigt worden. Das Mittel der Wahl: ein Holzstock.

Es wird ungemütlich für Donald Trump: Die Umfragen sind desaströs, und nun ist offenbar auch die Wahlkampfkasse leer. Hektisch sucht er nach neuen Einnahmequellen.

Steht Österreich vor einer Wiederholung der Bundespräsidentenwahl? So fordert es die FPÖ. Innenminister Sobotka prangerte jetzt Fehler bei der Stimmauszählung in den Bezirken an.

Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry sieht in der wachsenden Zahl muslimischer Zuwanderer eine Bedrohung für Europa. Die deutsche "Willkommenskultur" gegenüber Flüchtlingen interpretiert Petry als Folge von Schuld- und Minderwertigkeitskomplexen.

Chelsea Clinton (36) ist zwei Tage nach der Geburt ihres Sohnes wieder zu Hause.

Aus Angst vor einer Wahlniederlage formiert sich bei den US-Republikanern Widerstand gegen Donald Trump. Berichten zufolge wollen Hunderte Delegierte die Regeln beim Nominierungsparteitag ändern.

Virginia Raggi hat mit den Politikern, die Rom seit Jahrzehnten regiert und durch ihre Verstrickungen in den dortigen Mafia-Sumpf gleichzeitig "unregierbar" gemacht haben, kaum etwas gemein.

Nach Sigmar Gabriels Plädoyer für ein strategisches Mitte-Links-Bündnis bekommt der SPD-Chef Rückendeckung von seinen Stellvertretern.

Vier Tage vor Sommerbeginn und bei 22 Grad feierte die FPÖ am 17. Juni ihren "Patriotischen Frühling". Wohl auch ein symbolischer Frühling: Die Rechten sind in ihrer Blütezeit.

Es hat schon mancherlei Versuche gegeben, Trump auf seinem Weg aufzuhalten. Vier Wochen vor dem Parteitag in Cleveland gibt es nun einen neuen Anlauf aus der Mitte der Partei: ...

Sein Terminplan ist voll, dennoch verfolgt Thomas Oppermann die EM und vor allem die Spiele der deutschen Fußballer. Und er erinnert sich an einen Zettel.

Noch sagt die Polizei nichts über Motive des britischen Attentäters. Doch Hinweise mehren sich, dass es politische Hintergründe geben könnte - doch das muss nichts mit dem Brexit-Votum zu tun haben.

In vier Wochen soll Donald Trump zum Kandidaten der US-Republikaner gekrönt werden. Doch seine Umfragewerte sinken dramatisch. In seiner Partei herrscht Panik. Vier Alarmsignale.

Eine junge, hoffnungsvolle Parlamentarierin wird in ihrem Wahlkreis ermordet. Die Fassungslosigkeit in Großbritannien ist greifbar. Es stellt sich die große Frage: Warum?

Großbritannien trauert um die getötete Labour-Abgeordnete Jo Cox. Tatverdächtig ist ein 52-Jähriger: Er sei weder gewalttätig noch politisch - habe aber psychische Probleme gehabt. Das sagte sein Bruder einer Zeitung.

Der Korruptionssumpf in Brasilien ist nicht trockenzulegen. Nach etwas über einem Monat im Amt verliert Interimpräsident Temer bereits seinen dritten Minister.

Der US-Demokrat Bernie Sanders will die Kampagne um die Präsidentschaftskandidatur seiner Partei noch nicht beenden. Die von ihm angestoßene "politische Revolution" müsse weitergehen, sagte Sanders in einem am Donnerstagabend (Ortszeit) veröffentlichten Internetvideo an seine Anhänger. Er wolle nun mit der wahrscheinlichen Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton die Demokratische Partei erneuern, "damit sie eine Partei der arbeitenden und der jungen Menschen wird und nicht nur der reichen Parteispender".

Wochenlang hatten sich die Minister der Regierung mit Beleidigungen und immer neuen taktischen Tricks gegenseitig das Leben schwergemacht. Jetzt werden sie abgewählt. Doch eine ...

Der Riss zwischen Donald Trump und der Parteiführung der US-Republikaner scheint sich zu vertiefen. Der voraussichtliche Präsidentschaftskandidat der Partei drohte offen, ...

Mit einem Sieg bei der Vorwahl in der Hauptstadt Washington hat die US-Demokratin Hillary Clinton die Vorwahlsaison ihrer Partei abgeschlossen. Bei der Abstimmung ließ die wahrscheinliche Präsidentschaftskandidatin ihren Rivalen Bernie Sanders am Dienstag klar hinter sich: Nach Auszählung von zwei Dritteln der Stimmen lag sie bei rund 80 Prozent.

Erst am Samstag gab es das historische EM-Debüt. Doch das große Ding bei dieser Europameisterschaft ist für die meisten Waliser das zweite Spiel: Am Donnerstag geht es gegen ...

Die AfD will hoch hinaus. Frauke Petry, ihre Vorsitzende, trifft sich auf Deutschlands höchstem Berg mit dem Vorsitzenden der erfolgreichen österreichischen FPÖ, Heinz-Christrian Strache. Das gibt schöne Bilder. Unten im Tal geht es bei der AfD weniger schön zu.

Die Nachrichten heute. Aktuelle Meldungen, Nachrichten und Hintergrundinfos des Tages kompakt auf einen Blick.

Plötzlich ist er angriffslustig: Barack Obama bläst zum Angriff auf Donald Trump. Erstaunlich, welche Wandlung der US-Präsident auf seinen letzten Metern im Amt zeigt.

Der frühere italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi muss sich nach einer lebensbedrohlichen Herzattacke einer Herzoperation unterziehen. Mitte nächster Woche müsse die Aortenklappe ersetzt werden, teilte sein Arzt Alberto Zangrillo am Donnerstag vor Journalisten mit. Berlusconi hatte sich am Sonntagabend ins Krankenhaus begeben.

Die Kandidatur von Donald Trump für die Republikaner beunruhigt Barack Obama. "Man will in diesem Amt Leute haben, die wissen, worum es geht", sagte der US-Präsident in einer TV-Sendung.

Millionen Menschen werfen jährlich Geldstücke in Roms monumentalen Trevi-Brunnen. Die Legende besagt, dass sie dann irgendwann in die Ewige Stadt zurückkehren werden. Aber was ...

Die Rapper der Berliner Hip-Hop-Band K.I.Z ("Hurra die Welt geht unter") bemängeln den öffentlichen Umgang mit heißen politischen Themen der vergangenen Wochen.

Der nächste Bundespräsident muss vor allem CDU und CSU gefallen - oder doch nicht? Rechnerisch wäre auch ein rot-rot-grüner Kandidat möglich. Immer mehr Politiker können sich das vorstellen.

Millionen von Wählern dürfen am Dienstag in sechs US-Bundesstaaten bei den Vorwahlen der Demokraten abstimmen - doch die Entscheidung ist offenbar schon gefallen: Hillary Clinton dürfte bereits genügend Stimmen für die Nominierung als Präsidentschaftskandidatin ihrer Partei gesammelt haben.

Nordkorea hat offenbar einen Plutonium-Reaktor wieder hochgefahren. Darauf sollen neue Satellitenbilder hindeuten.

Jetzt fehlen nur noch einige wenige Delegierte - dann hat Hillary Clinton die nötigen Stimmen für ihre Nominierung als Präsidentschaftskandidatin zusammen. Aber ihr Rivale ...

So schnell beruhigt sich der türkische Präsident Erdogan nicht. Immer wieder kommt er auf die Armenien-Resolution des Bundestages zurück. Wütend ist er auf die Kanzlerin - aber auch auf die türkisch-stämmigen Abgeordneten.

Rund hundert Personen sind auf die Bühne eines Kölner Festivals vorgedrungen. Die geplante Diskussion mit dem AfD-Politiker Konrad Adam wurde daraufhin abgesagt.

Seit Monaten wurde spekuliert, jetzt hat sich Bundespräsident Joachim Gauck offenbar entschieden: Nach Informationen der "Bild"-Zeitung will der 76-Jährige nicht für eine zweite Amtszeit kandidieren

Bundespräsident Gauck soll sich entschlossen haben, trotz bester Chancen auf eine Wiederwahl nicht mehr anzutreten. Ganz überraschend käme das nicht. Eine Nachfolge-Suche ...

Einer der einflussreichsten parteiinternen Kritiker bei den US-Republikanern hat sich auf die Seite von Donald Trump geschlagen. Paul Ryan, bisher auf Distanz zum mutmaßlichen ...

Der SPD droht am kommenden Wochenende ein Debakel bei drei Landtagswahlen. Obwohl in der Partei brodelt, wird es aber keinen Putsch gegen SPD-Chef Sigmar Gabriel geben, meint Politikwissenschaftler Dr. Matthias Micus. Die Gründe dafür liegen paradoxerweise in der Schwäche der Partei.

Die NPD versucht, mit Plakaten vom Aufwind der AfD zu profitieren. Dort kommt das gar nicht gut an: Die Rechtspopulisten kündigen rechtliche Schritte an.

Geht die EU an der Flüchtlingskrise zugrunde? Diese Frage stand Montagabend bei der Puls4 Talk-Sendung "Pro und Contra" im Raum. Und hätte man die dort vorherrschende Diskussionskultur als Spiegelbild des Zustandes der innereuropäischen Zusammenarbeit betrachtet, so müsste die Antwort ein klares "Ja" sein.

175 Wagen, 12 000 Teilnehmer, eine halbe Million Zuschauer: Am Samstag zog die "Gay and Lesbian Mardi Gras Parade" durch Sydney. Mit dabei: Prominente und australische ...

Aufwendig wird Stimmung gegen Flüchtlinge und für die AfD gemacht - AfD-Sympathisanten sollen dahinter stecken. Trotzdem will die Partei damit nichts zu tun haben. Ist das ...

Die neue Staffel von "House of Cards" platzt mitten hinein in den Irrsinn des US-Wahlkampfes. Der skrupellose Frank Underwood treibt wieder sein Unwesen. Aber er bekommt ...

Ermittler haben im Westen Brandenburgs ein braunes Netzwerk enttarnt. Die Staatsanwälte prüfen einen Terrorverdacht. Und ein Minister sagt: Diese Gruppe habe ein Klima der ...

In der Drogen-Affäre um den Bundestagsabgeordneten Volker Beck hält Grünen-Chef Cem Özdemir eine Rehabilitierung seines Parteifreundes für möglich.

Baden-Württembergs Grüne dürfen bei der Landtagswahl in einer Woche auf einen großen Triumph hoffen. Im Nachbarland Rheinland-Pfalz ist hingegen relativ offen, wer am Ende die ...