Sebastian Vettel

Sebastian Vettel fährt in der Formel 1 für den italienischen Rennstall Ferrari. Er ist einer von drei Fahrern, denen es gelang, viermal in Folge Weltmeister zu werden (2010, 2011, 2012, 2013). Bei seinem ersten Titel war der Deutsche 23 Jahre alt - und damit der jüngste Formel-1-Weltmeister aller Zeiten. Vettel wurde am 3. Juli 1987 in Heppenheim geboren und war zuvor bei Red Bull unter Vertrag. Als sein Vorbild bezeichnet er Rekordrennfahrer Michael Schumacher.

Die Doppel-Gelb-Affäre sorgt teamintern bei Mercedes und auch unter den Formel-1-Fahrern für Diskussionen und Meinungsverschiedenheiten

Red Bull vor Ferrari: Sebastian Vettel greift über die Strategie an, doch am Ende lacht Daniel Ricciardo vom Hungaroring-Podest - Die Analyse des Duells um Platz drei

Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Ungarn gewonnen und damit Nico Rosberg erstmals in dieser Formel-1-Saison die WM-Führung abgenommen.

Der Mercedes-Verantwortliche ist überzeugt, dass Red Bull Unruhe stiften will - Helmut Marko unterstellt Abwerbungsversuche und zweifelt an Pascal Wehrlein

Nico Rosberg fuhr in einem dramatischen Qualifying zum Grand Prix von Ungarn auf dem Hungaroring die Bestzeit. Ob der Mercedes-Fahrer im Rennen am Sonntag aber auch auf Pole-Position stehen wird, das ist noch unklar. Denn die FIA-Rennkommissare untersuchen einen Zwischenfall in der entscheidenden Phase von Q3, bei dem Rosberg unter Gelb eine Zeitenverbesserung erzielt hat.

Sebastian Vettel watscht die Regeln zur Einschränkung des Boxenfunks kollektiv ab und wünscht sich deutlich einfacherer Formel-1-Autos.

Obwohl Ferrari 2016 bisher noch keinen Sieg holen konnte, glaubt Sebastian Vettel an seine Chance in Ungarn - Kann die Scuderia ähnlich stark auftreten wie im Vorjahr?

Der Ferrari-Star schwört der Scuderia die Treue, wundert sich über seinen Ex-Boss Christian Horner und rügt die Journalisten: "Die meisten Sachen sind Quark"

Der ehemalige Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo äußert seine Kritik an den aktuellen Entwicklungen in Maranello in neuer Form: Stillhalten und abwarten

Red-Bull-Teamchef Christian Horner hält einen Wechsel von Sebastian Vettel zu Mercedes 2018 für denkbar - Der Heppenheimer sei unzufrieden bei Ferrari

Ex-Ferrari-Technikchef Ross Brawn erkennt Schlüsselparallelen zwischen Sebastian Vettel und Michael Schumacher und erklärt, wieso Vettel der Richtige für Ferrari ist

Fahrer fordern mehr Abtrieb, Formel-1-Boss die starke Hand von Sergio Marchionne und Teamchef Arrivabene bleibt klare Antworten schuldig: Ferrari "sehr italienisch"

Ferrari erleidet in Silverstone eine Schlappe: Kimi Räikkönen kämpft gegen Force India, Zeitstrafe gegen Sebastian Vettel - Defizit bei Aerodynamik als Schwachstelle

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton ist auch im Abschlusstraining zum Großen Preis von Großbritannien zur Bestzeit gefahren. Der Mercedes-Pilot verwies auf dem Silverstone Circuit seinen Stallrivalen Nico Rosberg auf den zweiten Platz.

Während der Ferrari-Star fünf Ränge zurück muss, ist unklar, ob Sauber-Fahrer Marcus Ericsson am Qualifying teilnimmt: Auto beschädigt, Pilot im Krankenhaus

Pirelli hat weitere Details zum Reifendefekt von Sebastian Vettel im Grand Prix von Österreich bekannt gegeben - Verschleiß nicht schuld an dem Reifenplatzer

Nico Rosberg musste sich Kritik für sein Manöver in Spielberg anhören, erhält aber auch Zuspruch - Wäre eine Teamorder überhaupt durchzusetzen?

Ferrari-Star Kimi Räikkönen hat die Hochzeit mit Minttu Virtanen geplant: Vermählung und Party in der Toskana direkt nach dem Grand Prix von Deutschland 2016

Mercedes bittet seine Formel-1-Piloten Nico Rosberg und Lewis Hamilton am Donnerstag zum Rapport: "Dunkelgelbe Karte" - Welche Maßnahmen drohen?

Der Formel-1-Boss mischt sich in den Mercedes-Zoff zwischen Nico Rosberg und Lewis Hamilton ein und fordert von Toto Wolff: "Lass sie weiter frei fahren"

Maurizio Arrivabene ist überzeugt, dass seine Piloten besonnener gewesen wäre als Hamilton und Rosberg - Argument für einen neuen Räikkönen-Vertrag?

Auf dem Weg zum dritten Sieg in Österreich in Serie wird Nico Rosberg durch einen Unfall mit Teamkollege Lewis Hamilton gestoppt. Das ohnehin schwierige Verhältnis der Mercedes-Kollegen wird damit weiter belastet.

Dass der Mercedes-Star sich in der Öffentlichkeit nicht um die Sicherheit der Formel 1 schert, hat laut Max Verstappen Imagegründe - "Keine Angst" vor Hamilton

Red Bull stolpert am ersten Tag des Formel-1-Wochenendes in Spielberg über die Veränderungen an der hauseigenen Strecke: "Baguettes" schmecken nicht jedem

Am Samstagabend vergisst Sebastian Vettel einmal, dass er einen italienischen Arbeitgeber hat. Gemeinsam mit seinem Ferrari-Rennstall wird der viermalige Formel-1-Weltmeister ...

Nach der Frustration von Lewis Hamilton im Formel-1-Grand-Prix 2016 von Baku melden sich Kollegen zu Wort: Funkverbot hat für Fahrer auch gute Seiten

Daniel Ricciardo erklärt, warum er bei Red Bull bleibt und 2017 nicht Kimi Räikkönen bei Ferrari beerben wird - Das sind auch für Sebastian Vettel gute Nachrichten

Ferrari-Präsident Sergio Marchionne macht Kimi Räikkönen Druck - Eine Vertragsverlängerung hängt von der Performance des Finnen ab

Ob Ballack oder Basler - bei jedem Turnier schlägt auch die Stunde der Experten. Ex-Profis oder Ex-Trainer geben ihre Meinung ab. Der Bundestrainer nimmt's gelassen. Es gibt ...

Leidenschaft, Geschwindigkeit, Gefahr und Sound machen für Sebastian Vettel die Faszination Formel 1 aus - Die richtige Mischung macht den Reiz für die Fans aus

Nico Rosberg war gefordert und er liefert: Mit einer fehlerfreien Leistung fährt er bei der Formel-1-Premiere in Baku zum überragenden Sieg im Großen Preis von Europa.

Der Sieg bei der Formel-1-Premiere in Aserbaidschan geht an Nico Rosberg vor Sebastian Vettel und Sergio Perez - Lewis Hamilton beendet Aufholjagd auf Rang fünf.

Nach einem überwiegend gelungenen Wochenende in Kanada hofft Sebastian Vettel auch in Baku wieder auf problemfreie Tage - Kann Ferrari Mercedes angreifen?

Beim Start von Kanada kam es bei Mercedes wieder einmal zur teaminternen Kollision: Nico Rosberg nach Ausflug verärgert, doch Schuld wird nicht verteilt

Wie du mir, so ich dir: Nico Rosberg spielt im Poker um seinen neuen Vertrag die Karte Ferrari, Mercedes zieht als Antwort den Joker Pascal Wehrlein

Nico Rosberg macht in Montreal am Freitag keinen Stich gegen Lewis Hamilton und analysiert: "Habe die meiste Zeit im ersten Sektor verloren"

Der Ex-Weltmeister sieht Red Bull nur in Sachen Resultate, nicht in puncto Leistung vor seinen Farben - Ausreden seien dennoch fehl am Platze, meint Vettel

Lewis Hamilton behauptet, die risikoreiche Monaco-Taktik ohne Intermediates selbst angeschlagen 7nd auf Reifenprobleme mit Harakiri-Runden geantwortet zu haben

Nico Rosberg weicht aus, wenn man ihn fragt, ob er mit Ferrari gesprochen hat, laut Gerhard Berger haben aber noch gar keine Verhandlungen stattgefunden

Auch am Nachmittag produzierten die Fahrer im Training zum Großen Preis von Monaco in Monte Carlo viel Karbonschrott - Bestzeit für Ricciardo vor Hamilton

Wieso Sensationssieger Max Verstappen damit rechnet, dass seine Leistungen noch deutlich besser werden und wie Daniel Ricciardo mit dem Schattendasein umgeht

Sebastian Vettel will gemeinsam mit Ferrari die "üblen Statistiken" hinter sich lassen: Rot soll nicht nur in Monaco in der Formel 1 wieder glänzen

Der Ex-Präsident hätte sich in der laufenden Saison Siege erwartet und glaubt, dass die Verbesserungen des Vorjahres auf seine Amtszeit zurückzuführen seien

Hockenheim-Chef Georg Seiler erklärt im Interview, wie die Formel 1 wieder mehr Menschen begeistern kann und warum es keinen starken "Vettel-Effekt" gegeben hat

Sebastian Vettel rechnet beim kommenden Formel-1-Grand-Prix in Monte Carlo mit guten Chancen für Ferrari: Wenn der Samstag gut läuft, wird Red Bull keine Gefahr

Daniel Ricciardo ist mit dem ersten Test des neuen Renault-Motors zufrieden und spult 89 Runden ohne Probleme ab - Esteban Ocon kündigt eine "Überraschung" an

Formel-1-Pilot Nico Rosberg wird einem Zeitungsbericht zufolge vom italienischen Rennstall Ferrari umworben. Beide Seiten befänden sich in Gesprächen über einen möglichen Wechsel des Deutschen zur neuen Saison, berichtete die seriöse Mailänder Tageszeitung "Corriere della Sera".

Das Renault-Motorenupdate könnte schon für Monaco kommen und macht Red Bull potenziell zu einer Gefahr nicht nur für Ferrari, sondern auch für Mercedes

"Super-Gau" für Mercedes, Traumerfüllung für einen Teenager. Rosberg und Hamilton schießen sich kurz nach dem Start in Barcelona von der Strecke. Verstappen gewinnt. Der 18-Jährige ist auch für Räikkönen und Vettel einfach zu gut an diesem denkwürdigen Sonntag.

Ferrari kann sich in Barcelona im Qualifying nicht steigern und fällt hinter Red Bull zurück - Sebastian Vettel beschwichtigt und hält es für eine Momentaufnahme