Teamchef

Nach dem Rennen in Budapest hat sich Kimi Räikkönen heftig über die willkürliche Regelauslegung beschwert: Er fordert gleiche Bedingungen für alle

Red Bull vor Ferrari: Sebastian Vettel greift über die Strategie an, doch am Ende lacht Daniel Ricciardo vom Hungaroring-Podest - Die Analyse des Duells um Platz drei

Nico Rosberg fuhr in einem dramatischen Qualifying zum Grand Prix von Ungarn auf dem Hungaroring die Bestzeit. Ob der Mercedes-Fahrer im Rennen am Sonntag aber auch auf Pole-Position stehen wird, das ist noch unklar. Denn die FIA-Rennkommissare untersuchen einen Zwischenfall in der entscheidenden Phase von Q3, bei dem Rosberg unter Gelb eine Zeitenverbesserung erzielt hat.

Die gelbe Flagge macht auch Daniel Ricciardo einen Strich durch die Rechnung - Hat Red Bull auf dem Hungaroring aus der zweiten Reihe eine Chance gegen Mercedes?

Red-Bull-Teamchef Christian Horner hält einen Wechsel von Sebastian Vettel zu Mercedes 2018 für denkbar - Der Heppenheimer sei unzufrieden bei Ferrari

Spätestens seit den Olympischen Spielen in Peking 2008 ist China eine Sport-Großmacht. Auch in Rio liegt die Messlatte für die Athleten des Landes hoch. In sechs Disziplinen ...

Fahrer fordern mehr Abtrieb, Formel-1-Boss die starke Hand von Sergio Marchionne und Teamchef Arrivabene bleibt klare Antworten schuldig: Ferrari "sehr italienisch"

Lewis Hamilton spielt im Qualifying in Silverstone mit dem Feuer und verliert fast die Pole-Position - Nico Rosberg setzt im Rennen von P2 aus auf einen guten Start

Mercedes bittet seine Formel-1-Piloten Nico Rosberg und Lewis Hamilton am Donnerstag zum Rapport: "Dunkelgelbe Karte" - Welche Maßnahmen drohen?

Nico Rosberg muss die Schuld für den Crash mit Lewis Hamilton auf sich nehmen - In den letzten Runden hatte der Deutsche mit einem Bremsproblem zu kämpfen

Ferrari-Präsident Sergio Marchionne macht Kimi Räikkönen Druck - Eine Vertragsverlängerung hängt von der Performance des Finnen ab

Die Wetterfühligkeit des Autos macht Haas noch Sorgen: Bei normalen Temperaturen sind beim Grand Prix von Österreich 2016 womöglich wieder Punkte in Aussicht

Das 2:1 gegen Österreich ist für Islands Fußballer das größte Erlebnis ihrer Karriere - David Alaba und Co. fliegen dagegen zurück in die Heimat. Irland bejubelt einen historischen Abend - und Zlatan Ibrahimovic beendet seine Karriere in der Nationalmannschaft ohne Glanz. So reagierte die Presse auf einen in jeder Hinsicht spektakulären Fußballabend.

Das Aus bei der Fußball-Europameisterschaft hat in Österreich viel Frust ausgelöst. "Im Kopf gescheitert", kommentierte die Wiener Zeitung "Kurier" die erneute schwache ...

Spaniens Ex-Weltmeister Pedro muss nach seiner Rücktrittsdrohung deutliche Kritik in der Heimat einstecken.

Nico Rosberg löst das Einstellungsproblem schneller als Lewis Hamilton - Der Brite hadert mit dem eingeschränkten Funkverkehr, während Rosberg in Baku dominiert

Nach der Auftaktpleite gegen die Ungarn will das ÖFB-Team heute gegen die Portugiesen sein wahres Gesicht zeigen. Und das kann nur jenes eines Siegers sein. Wir wissen warum.

Red Bull befindet sich im Aufwind, was sich auch positiv auf die Beziehung zu Renault auswirkt - Christian Horner sieht die Spannungen rückblickend positiv

Red Bull will Ferrari in diesem Jahr noch mehrfach ärgern und noch mindestens einen Sieg einfahren - Wirklich konkurrenzfähig ist man aber wohl erst 2017

Formel-1-Superstar Fernando Alonso gibt zu, dass er 2008 ein Angebot, zu Red Bull zu wechseln, ausgeschlagen hat und erklärt, warum er damals Renault bevorzugte

Ein ernsthafter Gegner spielt Lewis Hamilton bei seiner Aufholjagd im Mercedes-Stallduell womöglich in die Karten: Red Bull und Ferrari bringen Druck und Chancen

England hat im letzten Testspiel vor der Fußball-Europameisterschaft einen glanzlosen 1:0 (0:0)-Sieg gegen Portugal gelandet.

Otto Rehhagel wurde zum Griechen. Mit Fußball aus einer anderen Zeit holt er den EM-Titel. Die deutsche Mannschaft enttäuscht schon wieder, schied in der Vorrunde aus.

Daniil Kwjat platzt nach seinem Crash-Blackout in Monaco der Kragen, während sich Carlos Sainz nach einer makellosen Fahrt um ein Topergebnis betrogen fühlt

Nico Rosberg weicht aus, wenn man ihn fragt, ob er mit Ferrari gesprochen hat, laut Gerhard Berger haben aber noch gar keine Verhandlungen stattgefunden

Crash am Vormittag, Crash im Qualifying mit dem schnellsten Auto: Max Verstappen hat sich die letzte Startreihe in Monaco selbst zuzuschreiben

Weitere Updates, bessere Zuverlässigkeit und enge Straßen im Fürstentum: Warum McLaren-Honda beim traditionsreichen Grand Prix in Monaco überraschen könnte

Das Renault-Motorenupdate könnte schon für Monaco kommen und macht Red Bull potenziell zu einer Gefahr nicht nur für Ferrari, sondern auch für Mercedes

"Super-Gau" für Mercedes, Traumerfüllung für einen Teenager. Rosberg und Hamilton schießen sich kurz nach dem Start in Barcelona von der Strecke. Verstappen gewinnt. Der 18-Jährige ist auch für Räikkönen und Vettel einfach zu gut an diesem denkwürdigen Sonntag.

Nico Rosberg und Lewis Hamilton kollidieren in der ersten Runde in Spanien - Bei Mercedes folgt eine Krisensitzung - Niki Lauda macht Hamilton verantwortlich

Lewis Hamilton schnappt sich die Pole-Position auch dank indirekter Hilfe von Nico Rosberg - Nach einem schlechten Freitag orientierte er sich am Setup des Deutschen

Fluch? Pech? Unvermögen? Ferrari steckt nach vier Rennen in der Krise: Wieso diese laut Niki Lauda hausgemacht ist und wer schuld an Vettels Pannenstart ist

Seine Flüche waren so laut, dass sie fünfmal zensiert werden mussten: Sebastian Vettel wurde beim zweimal von Daniil Kwjat abgeschossen - Aus nach drei Kurven.

Daniil Kwjat muss für seinen Startcrash viel Kritik einstecken: Während Niki Lauda von "umbringen" spricht, schüttelt auch Teamkollege Daniel Ricciardo den Kopf

Teamchef Maurizio Arrivabene spielt die Bedeutung des Motorenupgrades von Ferrari herunter: Für ihn sei es eine normale Entwicklung, nichts Revolutionäres

Sebastian Vettel stapelt tief, aber bei den Silberpfeilen läuten längst die Alarmglocken: Haben nur Rennpech und Patzer den ersten Ferrari-Sieg verhindert?

Sebastian Vettel war nach dem Start zum Großen Preis von China nicht gut auf Daniil Kwjat zu sprechen: Der Deutsche stellt den Russen vor dem Podest zur Rede

Ferrari hat den ersten Schlagabtausch in China für sich entschieden, doch bei den Roten betont man den geringen Aussagewert am Freitag: Geht in Schanghai mehr?

Anhaltendes Bangen um die Starterlaubnis für Fernando Alonso beim Grand-Prix-Wochenende in China: Ärzte müssen dem Spanier endgültig grünes Licht geben

Bei Meetings am Freitagabend beobachtet: Fernando Alonso bekam durch die starke McLaren-Performance offenbar Lust, doch in Bahrain zu fahren

Riesenlob für GP2-Dominator Stoffel Vandoorne nach P11 in Bahrain: "Er hat Rennintelligenz" - Im Flieger von Japan nach Bahrain noch Papierkram gebüffelt

Vor der EM in Frankreich wachsen in Österreich die Erwartungen. Mit einem Mal sind die Fans voller Begeisterung für ihr Team, in dem viele Bundesliga-Legionäre zum Erfolg ...

Laut übereinstimmenden Medienberichten läuft Nico Rosbergs Vertrag Ende 2016 aus - Der Deutsche fährt damit in diesem Jahr um einen neuen Kontrakt

Schwerer Unfall beim Auftakt der Formel-1-Saison 2016 in Melbourne: Fernando Alonso entsteigt dem Wrack seines McLaren-Honda offenbar unverletzt

Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen hatten im Qualifying gegen Mercedes keine Chance: Warum Ferrari glaubt, dass der große Rückstand nicht repräsentativ ist

Ferrari-Rennleiter Arrivabene fürchtet Staugefahr im neuen Qualifying - Red-Bull-Kollege Horner ätzt gegen verschärfte Funkregeln: "Schicken wir doch eine SMS"

Nominiert oder nicht - das ist bei Florian Grillitsch die Frage. Nach Angaben seines Arbeitgebers ist Werder Bremens Fußballprofi für die nächsten Spiele der österreichischen ...

Als Michael Schumacher nach dem Saisonende 1997 einen Tiefpunkt in seiner Karriere durchlebt, steht ihm sein damaliger Ferrari-Teamchef Jean Todt zur Seite

Sebastian Vettel relativiert den Druck, der auch von FIAT-Boss Sergio Marchionne auf ihm lastet - Ex-Ferrari-Teamchef sieht wenig Parallelen zu Schumacher

Flavio Briatore urteilt, dass die Formel 1 "kaputt" sei: Warum der frühere Teamchef die Ingenieurs-WM verteufelt und wie seine ideale Lösung aussieht