Inhalt

Thomas Gottschalk - Steckbrief

Als Gesicht von "Wetten, dass ..?" avancierte Thomas Gottschalk zu einem der beliebtesten deutschen Moderatoren aller Zeiten. Der Steckbrief verrät Ihnen mehr. Thomas Johannes Gottschalk kam 1950 in Bamberg auf die Welt. Der Sohn eines Rechtsanwalts hat einen jüngeren Bruder und eine jüngere Schwester. Bevor sich die Familie Gottschalk in Kulmbach niederließ, flüchtete sie aus Oberschlesien. Während seiner schulischen Ausbildung in Kulmbach jobbte Thomas Gottschalk als DJ in einem örtlichen Tanzlokal und erteilte außerdem Nachhilfeunterricht. Später war er auch als Jugend- und Kinderbetreuer für die katholische Kirche tätig. Mithilfe eines Stipendiums der Deutschen Bischofskonferenz studierte der angehende Moderator Geschichte und Germanistik für das Grund- und Hauptschullehramt in München. Während des Studiums trat er der katholischen Studentenverbindung "Tuiskonia" bei. Im Jahr 1976 folgte die Hochzeit mit seiner heutigen Frau Thea, die er vier Jahre zuvor auf einer Party kennenlernte. Im November 1982 wurde Gottschalks erster Sohn Roman geboren. Sieben Jahre später adoptierte das Paar Sohn Tristan. Die Karriere in der Unterhaltungsbranche begann Anfang der 1970er-Jahre beim Bayerischen Rundfunk. Danach arbeitete der Moderator beim Münchener Merkur und anschließend BR. Anfang der 1980er-Jahre holte Frank Elstner Gottschalk ins deutschsprachige Programm von Radio Luxemburg, wo er später die RTL-Hitparade moderierte. Zuvor moderierte Thomas Gottschalk die TV-Sendung "Szene", anschließend die Anrufsendung "Telespiele" und sogar die "Deutsche Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest" 1979 und 1980. Zwischen 1982 und 1984 hatte der Moderator bereits seine eigene Sendung im ZDF-Vorabendprogramm: "Thommys Pop-Show". In den 1980er-Jahren genoss der großgewachsene Blondschopf eine große Popularität in Deutschland. Die gemeinsam mit Mike Krüger gedrehten Unterhaltungsfilme (unter anderem "Die Supernasen" und "Zwei Nasen tanken Super") trugen dazu bei. Den endgültigen Durchbruch schaffte Gottschalk 1987 mit der Übernahme der Sendung "Wetten, dass ..?", die bis dahin von ihrem Erfinder Frank Elstner moderiert wurde. Der "Showtitan" moderierte das Format mit Unterbrechung bis 2011 und beendete das Engagement, nachdem der Wettkandidat Samuel Koch Ende 2010 in der Livesendung tragisch verunglückte. Danach ging es für das Moderationsurgestein in die "Supertalent"-Jury neben Dieter Bohlen. Doch nach nur einer Staffel gibt Thomas Gottschalk seinen Rücktritt bekannt. Dafür bekommt er im Mai 2013 eine neue Show an der Seite von Günther Jauch. Dort werden die beiden Moderationsurgesteine gegen andere Kandidaten antreten. Thomas Gottschalk und seine Frauen ziehen im Juli 2013 nach Prenzlauer Berg.

Thomas Gottschalk - Wiki: Alter, Größe und mehr

Fakt Detail
Name Thomas Gottschalk
Beruf Moderator,Entertainer,Schauspieler,Produzent,Nachrichtensprecher,
Geburtstag
Sternzeichen Stier
Geburtsort Bamberg / Bayern
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 192
Gewicht 92
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Pseudonym Thomas Gottschalk
Augenfarbe blau

Thomas Gottschalk - News

Der Tote-Hosen-Sänger Campino (54) und das Bundesjugendorchester mit dem Dirigenten Alexander Shelley bekommen einen Echo-Klassik für die Neueinspielung von "Peter und der ...

Schauspieler Samuel Koch und Seriendarstellerin Sarah Elena Timpe geben sich in Kochs Heimatort das Ja-Wort. Die Hochzeit ist privat. Die Öffentlichkeit bekommt dennoch einen Einblick.

Nach 20 Jahren verabschiedet sich die Kultsendung "Zimmer frei!" von den Bildschirmen. In einem großen Abschiedsspecial am 25. September begrüßen die Moderatoren Christine Westermann und Götz Alsmann jede Menge prominente Gäste.

Die letzte Ausgabe von "Zimmer frei!" mit Christine Westermann und Götz Alsmann läuft am 25. September. Ab 22.15 startet dann im WDR-Fernsehen ein großes Abschiedsspecial.

Endlos-Spiele, Dauer-Werbung und Halb-Promis: ProSieben schüttete gestern Abend mit einer neuen Ausgabe von "Schlag den Star" das Sommerloch zu. Das Duell Daniel Aminati gegen Tom Beck war ebenso lang wie frei von Höhepunkten.

Erst Götz George, dann Bud Spencer: Zwei weitere Todesfälle von Prominenten haben in dieser Woche die Diskussion angefacht: Sterben dieses Jahr mehr Promis als sonst? Eine ...

Entertainment-Legende Thomas Gottschalk bekommt von RTL eine zweite Chance – die Show "Mensch Gottschalk" wird trotz miserabler Quoten nicht abgesetzt.

Dieser Spoiler tat nur den Wenigsten weh. Thomas Gottschalk wollte mit einer frechen Aktion die Zuschauer vom "Tatort" weglocken - ohne Erfolg. Der "Tatort"-Produzent rbb reagiert deswegen auf Nachfrage unserer Redaktion gelassen.

Fehlstart bei RTL: Die neue Show "Mensch Gottschalk – Das bewegt Deutschland" verliert mit niedrigen Einschaltquoten gegen den parallel laufenden Berlin-"Tatort".

"Mensch Gottschalk" startet miserabel: Das Live-Comeback von Thomas Gottschalk fährt auf RTL enttäuschende Quoten ein. Nicht nur das: Gleich vier Sender überholen die Show in der Prime Time.