Singapur (dpa) - Schon in Singapur sind die Formel-1-Piloten viel mehr gefragt. Die Nachrichtenagentur dpa gibt ein Überblick über das, was erlaubt und was verboten ist, via Funk oder auf anderem Wege an die Piloten zu übermitteln.

ERLAUBT sind:

- Bestätigung, dass eine Fahrernachricht gehört wurde

- Details zu eigenen Runden- oder Sektorenzeiten

- Details zu Rundenzeiten von Konkurrenten

- Abstände zu einem Konkurrenten während der Qualifikation oder dem Rennen

- "Push hard", "Push jetzt", "Du fährst jetzt gegen xx" oder Ähnliches

- Hinweise bei Verkehr während des Trainings oder des Rennens

- Abstände zwischen Autos während der Qualifkation, um eine saubere Runde zu ermöglichen

- Warnung vor einem platten Reifen

- Reifenwahl beim nächsten Boxenstopp

- Rundenzahl eines Konkurrenten mit einem bestimmten Reifensatz während des Rennens

- Reifentyp eines Konkurrenten

- Hinweise auf mögliche Probleme mit dem Auto bei einem Konkurrenten

- Informationen über die wahrscheinliche Rennstrategie eines Konkurrenten

- Gelbe und Blaue Flaggen, das Safety Car oder andere Warnungen

VERBOTEN sind:

- Details zur Sektorenzeiten eines Konkurrenten und wo ein Konkurrent schneller war oder langsamer

- Anpassungen der Antriebseinstellungen

- Anpassungen der Antriebseinheit zur Wiedereinstellung der Systeme

- Anpassungen der Getriebeeinstellungen

- Ausgleich der Batterieladungen oder das Anpassen, um Leistung zu gewinnen

- Informationen über die Einstellungen zum Benzinfluss

- Informationen, wenn Treibstoff gespart werden muss - Informationen über die Einstellungen des Differentials

- Starteinstellungen, die sich auf die Kupplungsposition im Rennen oder beim Boxenstopp beziehen

- Informationen über die Kupplungseinstellungen

- Burn-outs (Durchdrehen der Reifen) vor dem Rennstart

- Informationen über Brems-Balance oder BBW-Einstellungen (brake-by-wire)

- Konkrete Fragen eines Fahrers, zum Beispiel: "Nehme ich das richtige Drehmoment-Mapping"?

- Jede Nachricht, die verschlüsselt scheint

Vom übernächsten Rennen in Japan an:

- Informationen über den Reifendruck und die Reifentemperatur

- Ableitungen von Getriebeeinstellungen

- Warnungen zur Abnutzung der Bremsen oder zur Brems-temperatur

- Diverse falsche Einstellungen durch den Fahrer© dpa