Sebastian Vettel hat seinem neuen Ferrari den Kosenamen "Margherita" gegeben. "Wir mögen den Namen", begründete der viermalige Formel-1-Weltmeister am Donnerstag die Wahl.

Ex-Schumi-Kollege sieht für Nico keine Zukunft mehr bei Mercedes.

Mit seinem frisch getauften Auto möchte der Heppenheimer am Sonntag beim ersten Saisonrennen in Melbourne seine Titelmission mit der Scuderia starten. Vettels erster Ferrari-Dienstwagen 2015 hatte "Eva" geheißen. Die Zeit zumeist schlüpfriger Frauennamen, die Vettel noch bei Red Bull für seine Autos gewählt hatte, sind damit erstmal Geschichte.

Vettels "Verflossene" Rennmaschinen:

2009 - Red Bull: Kate / Kate's Dirty Little Sister (Kates schmutzige kleine Schwester)*

2010 - Red Bull: Luscious Liz (üppige Liz) / Randy Mandy (geile Mandy)*

2011 - Red Bull: Kinky Kylie (versaute Kylie)

2012 - Red Bull: Abbey

2013 - Red Bull: Hungry Heidi (hungrige Heidi)

2014 - Red Bull: Suzie

2015 - Ferrari: Eva

2016 - Ferrari: Margherita

*Wegen Chassis-Wechsel wurden zwei Kosenamen vergeben
Bildergalerie starten

Formel 1 2016: Das sind die neuen Autos von Ferrari, Mercedes und Co.

Am 20. März startet die Formel 1 in die neue Saison. Vor dem Auftakt in Melbourne haben die Teams zwei Testphasen, um ihre Boliden auf den Prüfstand zu stellen. Gefahren vier Tage lang, jedes Team hat ein Auto am Start. Vor dem ersten Testtag präsentierten auch die letzten Teams ihre neuen Renner. Einzig Sauber geht noch mit dem Boliden der Vorsaison auf die Strecke in Barcelona.

© dpa